Was: Brænd Gård, die Dichterstube "Borgen" und Gedenktafel

Wo: Sollia, Stor-Elvdal kommune, Norwegen

Hier finden Sie es: Fahren Sie über die Rv 3, finden Sie zwischen Koppang und Alvdal das kleine Ort Atne. Hier fahren Sie über die Rv 219 Richtung Atnbrua.
Fahren Sie dagegen auf der E6, biegen Sie außerhalb von Ringebu über die Rv 27 ab und fahren bis Atnbrua.

Neuvermählten Marie und Knut Hamsun wohnten hier vom Sommer 1909 bis Sommer 1910.

Während der Festival Fossedagene in Sollia 5 September 2009 wurde einen Gedenktafel für Marie und Knut Hamsun von Bezirksbürgermeister Arnfinn Nergård enthüllt. Der Gedenktafel wird an Hamsuns Dichterhütte Borgen (die Festung) zu sehen. Hier schrieb er an den Roman "En vandrer spiller med sordin" (Gedämpftes Saitenspiel) und das Schauspiel "Livet i vold" (Vom Teufel geholt). Diese beiden Titel sowie ein Portrait von Knut und Marie schmücken den Gedenktafel. (Fotos kommen, sobald wir wieder Brænd gård besucht haben!)

In einem Brief an Alf Mjøen geschrieben in Sollien 22 Januar 1910 kann man über einen sportbegeisterten Hamsun lesen! Dass er gerne ausgiebige Wanderungen machte war mir bekannt, aber dass er ein begeisterten Skiläufer wäre... " ....Ich komme gerade von einen mehrtägigen Skitour hinauf zu Foldals Værk zurück und finde deinen Brief. Es ist verdammt liebenswürdig von Dir, dass Du Dir an mich mit diesen Zeilen erinnere gerade jetzt. Um ehrlich zu sein war ich auf dieser Skitour um wieder frisch im Kopf zu werden und wieder zu etwas fähig zu werden; ich bin zwei Monate hier gesessen und habe nur gestarrt. Und das ermüdet viel mehr als zu arbeiten und etwas schaffen. Fragt sich, ob die Skitour wohl geholfen habe....."


© Kirsten Hedvig Rasmussen www.hamsun.at