Was: Knut Hamsuns Geburtshaus

Wo: Garmostræet, Lom, Norwegen

Hier finden Sie es: In Otta verlassen Sie die E6 und fahren die Rv.15 Richtung Lom. Nach Våga und etwa 15 Kilometer vor Lom liegt Knut Hamsuns Geburtshaus, Garmotræet, sehr deutlich ausgeschildert

Das Geburtshaus hat gute und schlechte Zeiten hinter sich, seit es in 1816 von Knut Hamsuns Großvater mütterlicher Seits gekauft wurde. Als Hamsuns Eltern und Großeltern 1862 nach Hamarøy zogen, wurde das Haus vom Torstein Hesthagen, ein Verwandter mütterliche Seits übernommen. Er versetzte das Haus auf seinem Grundstück und benutzte es als Schmiede. Diese Funktion behielt es bis in den 1920'ern wo es abgerissen und das Holz aufgespeichert wurde. In 1959 veranlasste Christianne Undset Svarstad (Sigrid Undsets Schwiegertochter) das Haus wieder errichtet auf seinem jetzigen Platz, wenige Metern von seinem ursprünglichen Standort, eine hervorragende private Initiative. Das Haus war dann Eigentum der Gemeinde Lom und ist nun im Besitz der Gesellschaft Hamsun-laget i Lom, die sich um die Pflege des Hauses kümmert und die Kenntnisse über Knut Hamsun zu verbreiten zur Aufgabe hat. Das Geburtshaus ist während den Sommermonaten geöffnet. Obwohl Hamsun nur 3 Jahre alt war als er Garmostræet verließ, haben diese ersten Jahre Eindrücke hinterlassen. In die häufig zitierte Zeilen aus "Segen der Erde" (1917) läßt Hamsun Lensmann Geissler folgender Satz sagen: "Ich erinnere Alles. Ich erinnere, als ich anderthalb Jahre alt war: Ich stand auf der Auffahrt zur Scheune auf Oppigard Garmo in Lom und wurde einen bestimmten Duft war. Ich kenne immer noch den Duft wieder."


© Kirsten Hedvig Rasmussen www.hamsun.at