Was: Gedenkstein

Wo: Storgata, 2480 Koppang, Norwegen

Hier finden Sie es: Sie fahren auf der Rv.3. Beim Abfahrt Koppang fahren Sie Richtung Zentrum, wo Sie auf die Storgata kommen. Folgen Sie die Storgata Richtung Kirche. Vor dem Bahnhofsgebäude finden Sie das kleine Hain mit dem Gedenkstein.

Heute, wo mehr und mehr Hamsun-Denkmäler erreichtet wird (und dass ist gut so!), ist es lobenswert, das die schöne Stadt Koppang schon 1963 ihre Hamsun-Bauta bekam. Initiator war der enthusiastischer Studiendirektor und Autor Hans S. Hansen, der eine Liste in den Geschäften auslegte, wo die Einwohner sich für Spenden eintragen konnten. Die Norwegische Reichsbahn, NSB, stimmte die Aufstellung vor dem Bahnhofsgebäude zu und die Einweihung fand am 22. September 1963 statt unter Mitwirken von u.A. Marie, Tore og Marianne Hamsun. Die Inschrift auf den Stein "En vandrer spiller med Sordin" (Gedämpftes Saitenspiel) erinnert daran, dass Knut Hamsun den Roman hier schrieb in 1909-1910 als er hier wohnte, in Hansens Hotel und in einer Hütte (beides existiert leider nicht mehr) und in naheliegende Sollia (hier kann man immer noch übernachten). Fährt man durch Norwegen ist die Rv. 3 eine schöne und abwechslungsreiche Alternative zu E6 und in Koppang findet man leicht den Bahnhof und die Birken davor.

"Ich kann über Mord und Todschlag nichts erzählen, aber dafür über Freude und Leiden und Liebe. Und die Liebe ist ebenso heftig und gefährlich wie Mord." Gedämpftes Saitenspiel.


© Kirsten Hedvig Rasmussen www.hamsun.at