Was: Hamsun Büste

Wo: Kjerringøy Gamle Handelssted, 8093 Kjerringøy, Norwegen.

Hier finden Sie es: Ab Bodø fahren Sie Richtung norden auf der Rv.834. Von Festvåg verbindet eine kurze aber hübsche Fährfahrt dem Festland mit Misten und Kjerringøy, wo Sie nach wenigen Kilometer den idyllischen alten Handelshof sehen, Heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Hier kam Knut Hamsun am 24.04.1879, um den allmächtigen Kaufmann Erasmus Benedigt Kjerschow Zahl um "gnädige Unterstützung" zu bitten, damit er Dichter werden konnte und nach Kopenhagen reisen. Hamsun beendet seinen ersten Brief an Zahl so: "Nun fehlt es mir als mittelloser Zwanzigjähriger an Ressourcen um eine solche Reise zu machen, und deshalb flehe ich Sie an, Hr. Zahl, im schützenden Namen der Kunst und der Entwicklung, Sie, der vermutlich Nordlands Hüne im finanziellen Sinne sei, um eine gnädige Unterstützung von 1600.00 - sechszehn hundert Kronen." Hamsun bekam die 1600 Kronen, ein kleines Vermögen damals, gegen eine Lebensversicherung als Bürgschaft. Seine Ausgaben muss horrende gewesen sein, weil am 23.10.1879 bekommt Hamsun nochmals 400 Kronen von Zahl.

Die Büste auf Kjerringøy ist von Thore Bjørn Skjølsvik erschaffen und wurde von Tore Hamsun in 1984 enthüllt. Der Bildhauer, Zeichner und Maler Skjølsvik ist in Tvedestrand 1939 geboren und wohnt jetzt in Oslo. Er hat am Statens Håndverk- og Kunstindustriskole in 1958-59 und am Central School of Arts and Crafts in London1960 studiert. 1962 wurde er Schüler vom Maler Schøenfeldt und danach von Professor Per Palle Storm. Er war am Statens Kunstakademi i 1963-66. Er war wissenschaftlicher Assistent beim Institutt for form og farge, Arkitektavdelingen ved Norges Tekniske Høyskole 1968 -72. In 1986 og 1987 saß Tore Bjørn Skjølsvik in de Jury der Høstutstillingen, Skulptur. Tore Bjørn Skjølsvik ist zu sehen in Nationalgalleriet, Oslo, und Trondheims faste galleri. Seine Arbeiten wurde vom Norwegischen Außenministerium gekauft (ein Holzplastik, der Heute am Norwegische Botschaft in Rom steht).
May Beate Jensen vielen Dank für die Info über den Künstler.


© Kirsten Hedvig Rasmussen www.hamsun.at