Foto: Niels-Henrik Jensen koldingskriveren.dk

Was: Hamsun Gedenktafel

Wo: Sankt Hans Gade 18, 2200 København N, Dänemark

Hier finden Sie es: Sankt Hans Gade liegt am Nørrebro, zwischen Ryesgade und die Kreuzung Fælledvej/Blegdamsvej/Nørre Alle.

Die Gedenktafel wurden von dem bekannten Autor Lars Saabye Christensen und Norwegens Botschafter in Dänemark, Dagfinn Stenseth, am 19.02.2002 anläßlich der 50. Todestag Knut Hamsuns enthüllt.
Einer der treibende Kräfte hinter dem Gedenktafel war der Literatur-Wissenschaftler Øystein Rottem. Er meint, das der Anfang der Modernismus des 20. Jahrhundert sich hier befand, als Knut Hamsun in diesem Haus in Laufe von Sommer und Herbst 1888 den Anfang seiner Roman "Hunger" schrieb.

18. Dezember 1888 schreibt Hamsun an Johan Sørensen: "Ja, jetzt geht es mir so gut so gut. Ich wohne immer noch hier unter dem Dach, da ich so lange wie möglich bleiben will. Es ist ein Schnäppchen dieser Mansarde 5 Kronen. Ich habe ein so hervorragendes Bett, dass ich nicht Nachts friere".


© Kirsten Hedvig Rasmussen www.hamsun.at