Nachrichtenarchiv:

Hunger:
Das dänische Theater Møllen in Haderslev hatte im Frühjahr Erstaufführung seiner neue Vorstellung "Hunger" basierend auf Knut Hamsuns Roman. In der neue Saison wird das Stück wieder gespielt: 15.-19.Oktober in Haderslev, Dänemark. Vom 21.Oktober bis 16. November als Gastspiel in mehrere Städte in Dänemark. In Norwegen wird das Stück auf
Kråkerøy und in Kristianssand vom 6.-10.November gespielt.
Mehr unter
www.teatretmoellen.dk

Nirvanas Bulder Knut Hamsun og Orienten:
en Buch von Ronald Nystad Rusaanes. Kunst von den 1890-ern bis zum Ersten Weltkrieg gehören zu den vielen -ismen. In diesem Buch werden neue Sichtweisen präsentiern, die noch nie im Ganzen untersucht worden waren. In dieser Welle aus orientalischer Inspiration bewegt sich Knut Hamsuns Leben und Werk. Andre bedeutende Namen in Nirvanas Bulder sind Friedrich Nietzsche, August Strindberg, Edvard Munch und Johannes V. Jensen. Herausgegeben auf Samum Spinof Arena. Ein spannendes Buch, sehr spannend zu Lesen. Was könnte besser sein, als sitzend am Glimma in der Mitternachtssonne sich in diesem spannenden Buch zu vertiefen. Sehr empfehlenswert.

Wildes Wort:
- in anlehnung an Knut Hamsuns Wilder Chor - ist der Name des neuen Literaturfestival in Bodø, Nordnorwegen. Es findet von 5. - 8. Juni statt. Das Festival hat die Absicht ein deutliches literarisches Fußabdruck von Bodø und Nordland zu setzen, Grenzen zu überschreiten und Brücken zwischen Menschen und Kulturen mit Wörtern zu bauen. Die Ambition ist es, der wilde Vestfjord mit einem Meer aus Büchern zu verbinden und das wilde,wunderschöne, windige, nasse, unbändige und provakativ expressive im Wesen Nordlands zu zeigen. Hier finden Sie Debate, Vorträge, Ausstellungen, Konzerte... nein, sehen Sie lieber selbst das Programm bei www.detvildeord.no und bekommen auch Sie Lust auf Nordland.

Poesie-Festival in Lom:
Es gab immer ein aktives kulturelles Milleu im Tal von Gudbrandsdalen. Unzählige Musiker und Dichter haben ihre Inspiration in dieser Gegend gefunden. Die Diktardagene, alle zwei Jahre veranstaltet, ist ein kulturelles Festival rund um die Dichter der Gegend, selbstverständlich auch um Knut Hamsun! Das Festival findet vom 1.-4. August in Lom, Skjåk und Vågå statt und das Programm liegt jetzt vor. Lesen Sie mehr zu diesem interessanten Festival unter: www.diktardagar.no .

Ibsen- und Hamsuntage in Grimstad:
Sørlandets litteraturfestival, Südnorwegens literarische Festival, ist ein sehr ansprechendes Festival zur Ehren den 2 berümten Söhnen der Stadt Grimstads. Es findet statt jedes Jahr im August in der wunderschönen Küstenidylle Grimstad. Das Programm für dieses Jahr ist erschienen. Lesen Sie und werden Sie inspiriert Teil zu nehmen in den vielen und vielseitigen Veranstaltungen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf Ibsen aber es gibt auch viele Hamsun - Veranstaltungen. Freuen Sie sich auf ein Festival mit Sonne, Meer und Hamsun'schen Ideen: www.ibsenhamsun.no

Victoria:
Samstag 4. Mai lädt das Filminstitut Filmens Hus in Dronningensgt.16 in Oslo zu einem Hamsun-Tag ein. Nach der Uraufführung des 8. Filmversion von Hamsuns Roman Victoria im Frühjahr hat das Institut in zusammenarbeit mit dem Osloer Sektion der Hamsun-Gesellschaft die Ehre zu einem Film-Samstag mit gleich 3 Verfilmungen von Victoria einzuladen. Zuerst wird eine Einführung durch den Hamsun-Biographen Robert Ferguson gegeben und der Tag wird mit einem Diner im Sinne Hamsuns in Filmkafeen in Filmens Hus beendet.
Anmeldung zu den Films und Diner bei jeh@nfi.no . Der Preis für den ganzen Tag inklusive Diner (eksl. Getränke) beträgt NOK 500,- und wird am Eingang bezahlt. Anmeldung bevor 26. April. Sehen Sie das Programm hier: 3xVictoria.

Neues Hamsun Buch:
Peter Hovmand hat eine kritische Einführung zu Hamsuns Modernitätskritik und seiner Suche nach Lösungsmodellen für die Herausforderungen der modernen Gesellschaft geschrieben. Hovmand beleuchtet die Hauptwerke Mysterien und Pan, und dabei erforscht er Nietzsche und Gadamer, Kritik der Moral und Hermeneutik und er beschreibt Hamsun als ein suchender Mensch.
Peter Hovmand ist Autor und cand.mag. in Literaturwissenschaft an der Universität von Kopenhagen. Er hat mehrere Novellen, Romane und Erinnerungen herausgegeben.
Das Buch ist über adlibris.no zu bezeihen.

Peter Hovmand: Knut Hamsuns oprør. Hamsun, Nietzsche og oprøret mod det moderne samfund. Forlaget Patagonien. København 2013. 125 Seiten. NOK 162,- .

Hunger:
Das dänische Theater Møllen in Haderslev hatte am 28. Februar Erstaufführung seiner neue Vorstellung "Hunger". Das Stück ist eine Koproduktion mit dem norwegischem Theater Nie und ist schon für eine Tournee im Herbst verkauft. Der Regisseur spricht englisch und der Hauptdarsteller schwedisch/brasilianisch, während die übrigen Schauspieler sich in norwegisch, dänisch und englisch verständlich machen, eine echt internationale
Inszenierung. Nach Haderslev, wo am 1 - 2 - 20 - 21 und 22 März gespielt wird, wird eine Tournee nach Seeland sowie nach Norddeutschland und im Herbst nach Norwegen gemacht. Das Theater Svalegangen und Odense Theater haben beide auch die Vorstellung gekauft. "Hunger" basiert auf Knut Hamsuns berühmte Roman und ist ein psychologisches Drama um ein Mann und sein Kampf uns Überleben, physisch sowohl als auch psychisch im Oslo - Kristiania der 1890'iger Jahren.
Quelle: Inge Rogat Møller Jyske vestkysten.

Victoria:
Endlich ein neuer norwegischer Film über Knut Hamsuns Victoria, die schönste und unglücklichste Liebesgeschichte aller Zeiten. Sehen Sie den Film, er ist einfach schön. Vergessen Sie die Tascentücher nicht! Kommt bestimmt auch in ein Kino in Ihrer Nähe.

Neuer Übersetzung ins englische von "Die letzten Jahre mit Knut Hamsun":
Marie Hamsuns zwei Memoiren "Der Regenbogen" und "Die letzten Jahre mit Knut Hamsun" sind die besten Quellen zum Verständnis von Knut und Maries Alltag und ihre Beziehung (zumindestens aus der Sicht Maries). Bemerkendswert ist, dass die Bücher bis heute nicht ins englischen übersetzt worden waen. Elmer T. Magnuson,
Bibliotheksrat a.D. am Portland State University in Oregon, hat jetzt die Lücke geschlossen und "Die letzte Jahre" übersetzt und eine Einführung geschrieben. Das Buch ist dem Professort Harald Næss mit den folgenden Wörtern gewidmet: "Hier will ich warten, bis du wieder kommst; und fall du da oben wartest, wir sehen uns wieder, mein Freund!"

Elmer T. Magnuson: The Nobel Novelist Knut Hamsun During the Nazi Occupation of Norweay. The Final Chapter That Was Omitted from Marie Hamsun's Autobiography of Their Life Together. 162p. Edwin Mellen Press, Lewiston, New York 2011.

Großer Erfolg für das literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft 2012:
"Hamsun in Vesterålen"! Mehr als 120 Teilnehmer bekamen spannende Vorträge zu hören, besuchten die Kunstzentren Jennestad handelssted und Lihallen und hatten einen wunderbaren Ausflug auf der Insel Vesterålen zu den Orten, wo der junge Knut Hamsun als Lehrer und Polizist gearbeitet hatten.
Sehen Sie das ganze Programm hier (in norwegischer Sprache):
Litteraturseminar2012.
19.08.2012

Die Hauptversammlung 2012 der Hamsun-Gesellschaft
fand am 10. August statt während das literarische Seminar in Sortland. Even Arntzen stellte sich nach 10 Jahren harter Arbeit nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Er wurde mit lang anhaltender Applaus verabschiedet und zu
Ehrenmitglied in der Gesellschaft ernannt. Als neue Vorsitzende wurde Wenche Rokkan Iversen gewählt. Der Vorstand wählte Hege Faust als zweite Vorsitzende.
Sehen Sie den Vorstand hier:
Vorstand.
19.08.2012

Aktueller Zeitungsartikel:
"Demoniseringa av Knut Hamsun" (Die Verteufelung Knut Hamsuns). Nils Magne Knutsen, Professor am Universität von Tromsø und frühere Vorsitzender der Hamsun-Gesellschaft, hat einen sehr aktuellen und essentiellen Artikel in der Zeitung Dagbladet von 30.07.2012 geschrieben. Darin geht es um Offenheit und Wille zu Dialog in Gegensatz zu Schwarz/Weiße Vereinfachungen. Hiermit sehr empfohlen. Lesen Sie den Artikel hier (in norwegischer Sprache):
www.dagbladet.no/
Bitte beachten Sie auch mögliche Antworten, die nicht unbedingt im Internet zugänglich sein werden.
30.07.2012

Ibsen- und Hamsun-Tage in Grimstad 14.-19. August:
Jetzt ist das Programm der Ibsen- und Hamsun-Tage in Grimstad da und es ist eines der besten Programme in Grimstad, dass ich gesehen habe! Das Thema lautet Die Kleinstadt und die Welt draußen und das Programm läuft über mit spannenden Vorträgen, Interviews, Debatten, Theateraufführungen, Erstaufführung des Films Daymark, literarischen Stadtwanderungen, es gibt ein Seminar an der Uni... Ein gastronomisches Highlight wird Hamsuns Galadiner bei der Nobelpreis-Verleihung (7 Gänge!), wo Anita Estensen über den Nobelpreis erzählt und der Starkoch Hans Petter Klemmetsen erklärt selbst den Gängen, die Ihnen serviert werden. Es gibt viele Konzerte - sowohl open-air als drinnen. Eine Reihe von engagierten und dedizierten Persönlichkeiten nehmen am Festival Teil: die Kultusministerin Anniken Huitfeldt, Morten Strøksnes, Dag Solstad, Bjørn Sundquist, Mari Maurstad, Johan Galtung, Ronald Altinius, Lene Wikander, Sigmund Karterud, Ingar Sletten Kolloen, Folkefiender... NEIN, es ist unmöglich alle Highlights zu erwähnen. Sehen Sie lieber selbst das Programm unter ibsenhamsun.no und bestellen Sie schon jetzt Karten, falls Sie in Grimstad in August sein werden. Großes Lob an den Veranstaltern für ein außerordentlich schönes Programm. Sehr positiv finde ich auch, dass die Nachbarstädte Kristiansand, Arendal und Lillesand am Festival Teil nehmen. Dies ist Norwegens wichtigste Festival südlich des Polarkreises!
Quelle: Torlf E. Kroglund 09.06.2012

Noch eine Auszeichnung für das Hamsun-Zentrum:
Das Hamsun-Zentrum ist WIEDER mit einem Preis ausgezeichnet worden. Norwegens älteste Architekturpreis Houens Fonds Diplom wurde in diesem Jahr dem Hamsun-Zentrum verliehen. Der Preis ist seit 1904 verliehen worden, der erste Preis ging damals an dem Regierungsgebäude Akersgata 42 in Oslo, und es wird vom Kultusministerium nach Nominierung durch den Verband der norwegischen Architekten verliehen. Der Preis wurde zuletzt in 2008 verliehen. In der Begründung steht u.A.:
"Es ist etwas befremdend, dass man ein Gebäude errichtet um ein literarisches Werk zu beschreiben. Literatur ist abstrakt und kann nicht materialisiert werden." und "Das Erlebnis des Hamsun-Zentrums zu beschreiben wäre genau zu sinnlos wie der Versuch das Mystische in Hamsuns Literatur zu beschreiben. Es genügt zu konstatieren, dass es Holl gelungen ist etwas Mystisches zu errichten, das mit dem Hamsun'sches in Relation steht. Das Gebäude beschreibt Hamsuns Charactere. Die Charactere gibt das Gebäude sinn" (meine Übersetzung). Lesen Sie die Begründung der Jury. Wir schichen nochmals unsere herzlichsten Glückwünsche dem Hamsun-Zentrum und seinen dedizierten Mitarbeitern!
Quelle: Norske arkitekters landsforbund 07.06.2012

Ibsen- und Hamsun-Tage in Grimstad 14.-19. August:
In der hübschen Küstenidylle Grimstad in Sydnorwegen wird zur Zeit alles getan um die diesjährigen Ibsen- und Hamsun-Tage zu Organisieren. Zum dramatischen Höhepunkt, die Aufführung der Terje Vigen Open-Air auf einer Insel im Schärengarten vor Grimstad, hat man einer der beliebtesten nord-norwegischen Schauspielern, Bjørn Sundquist, verpflichten können. Der kontroversielle Autor Dag Solstad in Gespräch mit dem Redakteur der Kultur-Zeitung Morgenbladet, Alf van der Hagen, wird ein weiteres Höhepunkt. Auch die kleine Küstenstadt Lillesand, wenige Kilometer von Grimstad entfernt, nimmt am Festival Teil. Hier wird eine wunderschöne Skulptur der Künstlerin Nina Sundbye Edvarda von Kultusministerin Anniken Huitfeldt enthüllt. Von den übrigen Gästen könnte man den Hamsun-Biographen Ingar Sletten Kolloen sowie Bjørn Hemmer und Nina Sundbye nennen. Alles nur kleine Beispiele, was für Erlebnisse uns auf diesem Festival erwarten. Das Programm erscheint bald, also behalten Sie
www.ibsenhamsun.no im Auge und bestellen Sie Karten für Ihren Favoriten falls Sie in der Nähe von Grimstad kommen sollten. Dies ist der wichtigste Festival in Syd-Norwegen!
07.06.2012

Nun ist es soweit!
Heute erschien das lang ersehnte Programm der Hamsun-Tage in Hamarøy! Und was für ein Programm! Hier finden Sie alles über und um Hamsun, alt Bekanntes und völlig Neues: die populäre literarischen Wanderungen, wo Natur und Literatur sich treffen, Konzerte mit neuen norwegischen Bands, barocke Kirchenkonzerte, ein neues spannedes niederländiges Projekt über Musik und Bambus, hier hören Sie zeitgenössische Autoren - mein Tip: Per Knutsen ist fabelhaft, Frank A. Jenssen ist auvh nicht ganz unbekannt :-), hier sind Kunstausstellungen, hier können Sie einen Schreibkurs besuchen, das literarische Seminar der Hamsun-Tage bietet u.A. ein Treffen mit dem mutigen Arzt Mads Gilbert, der sich 2008/2009 im Gazastreifen aufhielt um Zivilen Opfer der israelischen Angriffen medizinisch zu versorgen... NEIN, es ist unmöglich nur Beispiele zu nennen, sehen Sie lieber selbst das spannende Programm unter
www.hamsundagene.no . Ich muss nur noch eine unkonventionelle Auffürung von Hamsuns Alexander und Leonarda erwähnen, eine norwegisch-russische Zusammenarbeit.
Ein GROßES Lob der Veranstaltern! Die haben so hart geschuftet um uns diesen Freuden zu bereiten. Die Redakteurin dieser Webseite freut sich immens auf den Tagen 28. Juli bis 5. August: Der Höhepunkt des Jahres! NB: Der Kartenverkauf läuft ab 9. Mai!
Quelle: Bodil Børset 03.05.2012

28. Juli bis 5. August 2012:
17. Hamsun-Tage in Hamarøy.
Die Hamsun-Tage gibt es seit 1982, und seitdem hat sich das Festival entwickelt und ist jetzt eine Wundertüte aus Literatur, Theater, Konzerte, Ausstellungen und selbstverständlich auch gemütliches Beisammensein. 30 Jahre, ein kleines Jubiläum, sicher wird das Haupt-Komitee sich etwas Besonderes einfallen lassen und wir werden phantastische Tage haben! Hier finden Sie die offizielle Webpräsenz des Festivals: www.hamsundagene.no

9. bis 11. August 2012:
Das literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft.
Das bekannte literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft findet in diesem Jahr statt in Sortland auf Vesterålen. Neben spannenden Vorträgen ermöglicht dies Besuche zu Hamsun-relevante Lokalitäten wie Sortland hotell, Jennestad Handelssted, Lihallen kulturgård und nicht zu letzt Bø i Vesterålen, wo Knut Hamsun Landpolizist war. Lesen Sie mehr im Mitgliedsblatt der Hamsun-Gesellschaft: Hamsun-nytt 1/2012. Hier finden Sie auch das Anmelde-Formular.

15. bis 19. August 2012:
Ibsen Hamsun Tage i Grimstad.
Dieser spannender Festival findet jedes Jahr im August statt, mit Focus auf den beiden berühmten Söhne der Stadt. Ein ansprechendes Programm von hoher Qualität erwartet uns bestimmt auch in diesem Jahr wie in jedem Jahr. Das Programm folgt.

Gedichte und Musik in der Osterwoche.
Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm wird am Diensdag, 3. April 2012 kl. 19.30 in Fossheim, Lom angeboten.
Alle sind herzlich wilkommen. Sehen Sie das Programm hier: Indbydelse.
Quelle: Torunn Kjøk 30.03.2012

Was ist Ljodahått?
Außer dass es ein altnordisches Versmaß ist, bezeichet es ein spannendes Musik-Projekt, in dem eine Gruppe Musiker aus verschiedenen Länder Europas um den Frontfigur Magne Håvard Brekke sich zusammen geschlossen haben, um das Beste aus der Norwegischen Poesie zu spielen - darunter natürlich auch Knut Hamsun - und dazu alles von Hans Børli über Olav H.Hauge bis Tarjei Vesaas. Ihr neues CD Buch "Eg stend eg, seddu" wurde mit einem Konzert auf der Volksbühne in Berlin präsentiert und die Zeitung TAZ schrieb u.a..: "..Man hätte ihnen tausende [Zuhörer]gewünscht, denn sie geben ein erstklassiges Konzert" und "das Bandprojekt Ljodahått ein herrliches Himmelfahrtskommando..". Jetzt ist es gelungen die Gruppe nach Norwegen zu holen um Konzerte in dem Litteraturhuset in Oslo am 13. und 14. April zu geben. Besuchen Sie www.litteraturhuset.no um Karten zu reservieren. Besuchen Sie auch ljodahatt.com um Ausschnitte aus dem Programm zu sehen oder benutzen Sie Facebook . Viel Vergnügen mit einem spannenden und einmaligen Projekt!

10. März 2012: Hamsun-Seminar in Oslo. Neuer Update zu Programm, Anmeldung usw hier: Einladung.
Quelle: Bjørn Rudborg 26.02.2012

Das Hamsun Zentrum, der Film...
Für die von uns, die nicht in Nord-Norwegen lebten, war es ja schwierig das errichten des Hamsun-Zentrum zu folgen. Da werden wir jetzt Abhilfe leisten mit ein kleines Video. Damit es nicht so lange dauert, haben wir die Geschwindigkeit leicht erhöht und etwas Musik dazu gegeben. Viel Spaß: Hamsunsenteret

10. März 2012: Hamsun-Seminar in Oslo. Die Hamsun-Gesellschaft, Sektion Oslo, lädt zum Ganztagsseminar mit dem Thema "Hamsun und die Hauptstadt" ein. Das Seminar findet am 10. März von 10-14 Uhr im Hamsun-Saal im Verlagshaus Gyldendal statt mit folgendem Programm:
- Lars Frode Larsen: Litterær vandring i sporene etter Hamsun i Oslo. Kåseri rundt en serie av bilder på storskjerm - bilder fra steder i dagens Oslo som på ulike måter kan knyttes til Hamsuns liv og diktning.
- Tove Nilsen: Om å være hovedstadsforfatter og Hamsun-leser.
- Hege Faust: Hamsuns Kristiania  i liv og litteratur ca 1885-1905.
- noch zu klären
Preis: NOK 100 für Mitglieder der Hamsun-Gesellschaft, NOK 150 für Nicht-Mitglieder. Inbegriffen ist ein leichtes Essen und ein T-Shirt mit Motiv des Tages. Lesen Sie mehr über Anmeldung: Programm.
Quelle: Hege Faust, Hamsun-Selskapet, Oslo 03.02.2012

Virtueller Besuch im Hamsun-Zentrum:
Wenn Sie Lust haben, das Hamsun-Zentrum in Hamarøy zu besuchen mit seinem einmaligen Architektur und seiner spannenden Ausstellung, aber Sie wohnen NUR ein bißchen zu weit weg für einen Wochenend-Besuch, dann probieren Sie doch diesen schönen virtuellen Tour mit 360° Panorama-Blick hier: Arctic360.no . Es ist zwar nicht GANZ dasselbe als selber vor Ort zu sein, aber...
02.12.2011

Neuer Ort für das literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft 2012:
Der Vorstand der Hamsun-Gesellschaft hat beschlossen, dass die Gesellschaft ihr literarisches Seminar 2012 in Sortland/Vesterålen austragt, wahrscheinlich mit Eröffnung Donnerstag 9/8 und Abschluss Samstag 11/8, schreibt der Vorsitzender der Hamsun-Gesellschaft Even Arntzen auf Facebook. Neben spannenden Vorträgen ermöglicht dies Besuche zu Hamsun-relevante Lokalitäten wie Sortland hotell, Jennestad Handelssted, Lihallen kulturgård und nicht zu letzt Bø i Vesterålen, wo Knut Hamsun Landpolizist war. Programm folgt in der nächsten Ausgabe des Mitgliedermagazins Hamsun-nytt.
Quelle: Hamsun-selskapet auf Facebook

Neuer Vorsitzender des Ibsen-Hamsun Festival in Grimstad:
Torolf Kroglund ist neuer Vorsitzender der Stiftung Ibsen Hamsun in Grimstad und auch Leiter der Ibsen-Hamsun Tage in Grimstad. Dieser spannender Festival wird jedes Jahr in August veranstaltet und Kroglund hat das Ziel einen weitspannenden Festival auf hohem künstlerischen Niveau und gleichzeitig die breite populäre Akzeptanz fest zu halten. Auch unbequeme Fragen rund um die zwei kontroversiellen Dichtern werden nicht zu kurz kommen. Wir freuen uns sehr auf den nächsten Festival 2012 und wünschen Torolf viel Erfolg!
Quelle: Lillesands-posten 24.11.2011

Neuer Termin für das Seminar in Oslo:
Da der ursprünglich vorgeschlagener Termin für das Seminar mitten in den Winterferien liegt, wird ein neuer Termin bald festgelegt.
Quelle: Hege Faust, Hamsun-Selskapet i Oslo

Hamsun-Seminar in Oslo, 18. Februar 2012:
Die Hamsun-Gesellschaft, Sektion Oslo, lädt ein zum Ganztagsseminar Samstag, den 18. Februar 2012, schreibt "Hamsun-nytt" in der letzten Ausgabe 2/2011. Das Seminar findet statt im Hamsun-Saal im Verlagshaus Gyldendal. Der Titel lautet: Hamsun und die Hauptstadt. Mehr Information über Programm und Anmelding wird im Dezember in E-Mails an die Mitglieder der Hamsun-Gesellschaft, in "Hamsun-nytt", auf der Facebook-Seite der Hamsun-Gesellschaft und auf www.hamsun-selskapet.no veröffentlicht.
Quelle: www.hamsun-selskapet.no 11.10.2011

Knut Hamsuns Tag in Bodø am 29. September:
Das Hamsun-Zentrum und die Universität von Nordland laden ein zur Einweihung des Knut Hamsun Auditorium und zur Eröffnung der Co-Operation zwischen den beiden Institutionen mit Film, Vorträgen, Essen und Beisammensein. Die Veranstaltung ist offen für alle, aber man bittet um Anmeldung für die Abendveranstaltung. Sehen Sie die Einladung hier: indbydelse (nur in norwegischer Sprache). Leif Hamsun wird anwesend sein während der Veralstaltung.
Quelle: Bodil Børset 15.09.2011

Hamsun-Festival 2012:
Jetzt sind die Planungen für das Hamsun-Festival 2012 in Hamarøy im vollen Gange. Abgesehen von besondere Feierlichkeiten wie in 1959 und 1961, dann wurde die Hamsun-Tage, wie das Festival heißt, von einer Gruppe von Enthusiasten in 1982 gegründet. Es ist also genau 30 Jahre her, so ich denke, dass die Organisatoren alles tun werden, um uns tolle Tage zu bescheren. Das Festival findet von 28. Juli bis 5. August 2012 in wunderschönen Hamarøy statt!
Quelle: Marianne Apold 11.09.2011

Feierlicher Geburtstagsfeier im Namen der Versöhnung.
Knut Hamsuns Geburtstag am 4. August wurde feierlich begangen in Hamarøy, mit Kranz-Niederlegung, Fotoausstellung, Kuchentheke und Enthüllung einer neun Hamsun-Büste vom Nico Widerberg. In diesem Jahr ist es genau 50 Jahre seit die erste Hamsun-Büste in Hamarøy enthüllt worden war und deshalb war es auch ein besondere Vergnügen, das man nun eine neue Büste als Geschenk dem Hamsun-Zentrum übergeben könnte. Lesen Sie mehr und sehen Sie die Fotos..
12.08.2011

Knut Hamsuns Geburtstag:
Knut Hamsuns Geburtstag am 4. August wird selbstverständlich in Hamarøy gefeiert. In diesem Jahr ist es genau 50 Jahre seit die erste Büste zu Hamsuns Ehren in Hamarøy enthüllt wurde. Diese Büste, ein Geschenk des griechischen Künstlers Georg Themistokles Malteso, wurde in 1961 von dem Schriftsteller Lars Berg enthüllt. In diesem Jahr hat man Lars Bergs Sohn Einride Berg eingeladen die Geburtstagsrede an der Büste in Hamsund zu halten. Danach wird in Knut Hamsuns Elternhaus eine Ausstellung eröffnet mit Fotos von der Veranstaltung in 1961.
Später am Tage wird im Hamsun-Zentrum eine neue Hamsun-Büste von Nico Widerberg enthüllt, die das Hamsun-Zentrum als Geschenk bekommen haben. Lars Berg wird über das Verhältnis zwischen seinem Vater und Knut Hamsun erzählen, es wird ein großer Kuchen-Buffet geben und ein "Aben-Tour" in Hamsuns Fußspuren an die Meeresströmung Glimma ist geplant.
Quelle: www.Hamsunsenteret.no 29.07.2011

Festlicher Saison-Eröffnung im Elternhaus:
Knut Hamsuns Elternhaus in Hamsund, Hamarøy hat am 18. Juni ihre Türe für das Publikum eröffnet, mit ein festliches Programm und Enthüllung einer Gedenktafel. Nach den Festreden gab es frisch gebackenen Waffeln und Kaffee, gekocht über einem offenen Feuer, und Tanz zur Musik eines Leierkastens. Und - wie immer - schien die Sonne herrlich über wunderschöne Hamarøy. Lesen Sie mehr und sehen Sie die Fotos...
02.08.2011

Die Hamsun-Gesellschaft auf Facebook:
Die Hamsun-Gesellschaft hat jetzt eine eigene Seite auf Facebook. Wenn Sie von Hamsun-Veranstaltungen wissen, wenn Sie Aktuelles zu Hamsun teilen wollen oder wenn Sie Kontakt zu anderen Hamsun-Enthusiasten suchen, dann ist diese Seite genau das Richtige für Sie. Die Seite wird von Hege Faust, Vorsitzende der Oslo-Sektion der Hamsun-Gesellschaft, administriert. Sie finden die Seite hier: Facebook
26.02.2011

Vreid:
Die norwegische Black Metal Band Vreid hat ihr neuestes, schwärzestes, komplexeste und heavy'stes Album bis jetzt veröffentlicht: "V". Das Thema in ihren Produktionen war immer Geschickte, diesmal sind die Texte von Knut Hamsun, Munch und Sartre inspiriert. Zur Release-Parties gibt Vreid Konzerte in Haugesund, Bergen, Sogndal und Oslo. Die Band ist auch zum bekannten Øya Festival eingeladen worden. Der Festival findet vom 9.-13. August 2011 statt. Klicken Sie hier um mehr zu lesen und das Video zu sehen: http://www.myspace.com/thepitchblackbrigade Hier finden Sie auch Hinweiße zum Øya Festival. Ja, Knut Hamsun ist jung, lebendig und progressiv!
19.02.2011

2011 fängt auch an mit sehr interessanten Buch-Neuigkeiten:

Britt Andersen ist nicht "nur" Professorin in Allgemeiner Literaturwissenschaft am Norges teknisknaturvitenskapelige universitet (NTNU) in Trondheim, sie ist ins Besondere eine versierte Hamsun-Wissenschaftlerin und sie ist bekannt für sehr interessante Vorlesungen u.A. beim den Hamsun-Festivals. Sie hat nun ein Buch über weniger bekannte Seiten Hamsuns geschrieben. Das Buch beschäftigt sich mit den weniger erforschten Teile seiner Werke wie z.B. Hamsuns übermütigen Satiren und das Buch behandelt Themen, die noch nicht erforscht sind wie der feminisierter Mann, die neue Frau und Sozialpolitik. Hamsun hat auch Stellung bezogen in den Debatten der Politik seiner Gegenwart über u.A. Geschlecht und Modernismus, Reproduktion und Entwicklung der Nation..

Britt Andersen: Ubehaget ved det moderne. Kjønn og biopolitikk i Hamsuns kulturkritiske romaner. Tapir Akademisk Forlag. 2011. 252 Seiten. Preis 280,- NOK.

Viele Neu-Erscheinungen in 2010:
Im Laufe des Jahres sind viele sehr interessante Bücher über Knut Hamsun erschienen, unter denen mehrere mit ganz neue Perspektive:

Bjørn Rudborg ist bekanntlich zusammen mit Ole Petter Førland in Knut Hamsuns Fußstapfen nach Kaukasus gereist. Darüber wurde in 2000 in dem wunderschönen Buch "Knut Hamsun I Æventyrland" berichtet. Nun hat Bjørn Rudborg sich Knut Hamsuns Aufenthalt in Finnland angenommen und bringt hier viele ganz neue Informationen. Trotz die Kürze des Aufenthalts von nur 10 Monate in Finnland, wird ins Besondere das Verhältnis zwischen Knut Hamsun und seiner erste Frau Bergljot in einem neuen Licht gesetzt. Auch das Verhältnis zwischen den vielen skandinavischen Künstlern und dem jungen Finnland wird beschrieben. Das Buch ist schön illustriert mit feinen und oft ganz unbekannten Fotos.

Bjørn Rudborg: Knut Hamsun og Finland. Norgesforlaget 2010. 141 Seiten. Gebunden.

-

In diesem wunderschönen kleinen Buche findet man Gedichte von Knut Hamsuns Poesien Det vilde kor und En fløjte lød i mit blod, gegenüber Abbildungen von Peder Balkes Gemälde. Es passt einfach wunderbar zusammen! Keiner hat wohl wie Knut Hamsun die Größe und das Mystische in der nord-norwegischen Natur im Wörtern so interpretieren können und wenige haben wie Peder Balke dasselbe in der Malerei schaffen können. Beiden Künstlern gelingt es eine Saite in dem Leser/Beobachter zu berühren.

Helle Sommerfelt (Red.): Knut Hamsun, Peder Balke. Aus der Serie Kunstgleder. Dreyers forlag. 2010. 65 Seiten. Gebunden.

-

Die Hamsun-Gesellschaft publiziert jedes Jahr ein Buch in ihrer Schriftserie, das den Mitgliedern der Gesellschaft kostenlos zugeschickt bekommen. Nicht-Mitglieder haben die Möglichkeit diese Bücher zu kaufen. Nehmen Sie einfach Kontakt zur Hamsun-Gesellschaft auf unter www.hamsun-selskapet.no. Heuer enthält das Buch die Vorträge vom Literarischen Seminar des Hamsun-Festivals 2010 in Hamarøy.

Even Arntzen og Nils M. Knutsen (red.): Hamsun, kjønn og media. 13 foredrag fra Hamsun-dagene på Hamarøy 2010. Hamsun-Selskapet 2010. 197 Seiten. Gebunden.

-

Ivar Roger Hansen ist Direktor des Petter Dass Museums auf Alstadhaug, aber er ist auch seit Jahren ein Kenner von Knut Hamsun und er ist ins Besondere Experte auf dem Gebiet Knut Hamsun und die Musik, wo er u.A. die Musik-Bibliografie "Der synger i mig en tone" veröffentlicht hat. Ivar Roger hat nun eine jahrelange Korrespondenz zwischen Knut Hamsun und der dänische Autorin Hulda Lütken aufgespürt, eine Korrespondenz, die noch nie bekannt war. Das Buch "Rolig vildskap" gibt eine spannende Einführung in das Leben und Werk von Hulda Lütken und über Knut Hamsuns Interesse in ihr.

Ivar Roger Hansen: Rolig vildskap. Om den danske forfatteren Hulda Lütken og Knut Hamsun. Helgeland museum 2010. 115 Seiten.

-

Aaslaug Vaa, Nina Frang Høyum, Erik Fenstad Langdalen og Lars Müller haben diese Hommage redigiert an Knut Hamsun, dem Architekten Steven Holl und seinem Hamsun-Zentrum und an Hamarøy, dem Ort wo Alles statt findet. Das Buch enthält spannende Essays von norwegischen und ausländischen Persönlichkeiten wie den US-amerikanischen Autor Paul Auster, den dänischen Filmregisseur Henning Carlsen bis zu norwegische Catherine Krøger. Selbstverständlich ist der Inhalt das Wichtigste, aber das Buch ist auch einen bibliophilen Genuss mit schönem Druck und hoch-qualitativen Papier. Und ohne die kolossale Anstrengungen der Redakteure selbst für das Hamsun-Zentrum, ja dann hätten wir das phantastische Zentrum gar nicht bekommen! Dieses Buch ist das Punkt in dem Happy End der Entstehung des Hamsun-Zentrums.

Aaslaug Vaa et al (red.): Hamsun Holl Hamarøy. Lars Müller publishers 2010. 252 Seiten. Gebunden.

-

Es ist wohl das erste Mal überhaupt, das jemand sich Essen und Mahlzeiten in Knut Hamsuns Werke widmet. Wenn man bedenkt, welcher Rolle Essen einnimmt nicht nur als Mittel zum Überleben aber auch als Einleitung zur Handlungen oder zu Veränderungen in den Verhältnissen zwischen Protagonisten, dann ist es besonderes lobenswert, dass Inge Fagerbakk hier das "Hamsunkokeboka" veröffentlicht. Als Beilage zu der nachdenkliche Philosophie über Hamsuns Texte gibt es 150 spannende Rezepte, sehr oft alte lokale Speisen aber so spannend zubereitet, dass man ganz hungrig wird vom lesen: Sorgen Sie für einen gefüllten Kühlschrank, bevor Sie anfangen zu lesen.

Inge Fagerbakk: Hamsunkokeboka. Orkana forlag 2010. 268 Seiten. Gebunden.

-

Marianne Hamsun ist als Bildkünstlerin bekannt, sowohl unter ihre Hamsun Name als unter ihr Mädchenname Marianne Feiring. Marianne hat nun ihre Memoiren geschrieben über ihr Leben in der Hamsun Familie und über die Menschen, die sich Spuren in ihr Leben hinterlassen hatten. Besonderes sanft beschreibt sie ihre Ehe mit Knut Hamsuns Sohn Tore.

Marianne Hamsun: Den fraværendes nærhet. Licentia forlag 2010. 168 Seiten. Gebunden.

-

Während der Eröffnung der Ausstellung des Hamsun-Zentrums am 13.06.2010 präsentierte der Journalist Per Kristian Olsen vom norwegischen Fernsehen NRK sein neues Hamsun Buch: "I Hamsuns fotspor. Mellom øst og vest - reiser som formet forfatteren og personen." Ein schön illustriertes Buch mit vielen Fotos, die zum Teil entstanden waren während den Aufnahmen zum Dokumentarfilm "Guddommelig Galskap" über Knut Hamsun. Fokus des Buches liegt auf Hamsuns Reisen in USA und in der Orient; Reisen, die nach Per Kristian Olsen einen noch größeren Einfluss auf Hamsuns Bildung gehabt haben als früher angenommen. Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder beim Verlag des NRK unter: http://nrkbutikken.no/bok/i-hamsuns-fotspor .

Per Kristian Olsen: I Hamsuns fotspor. NRK Aktivium 2010. 160 Seiten. Gebunden. Preis 349,- NOK.

Hamsun-Wein:
Fehlt Ihnen einen Souvenir vom Knut Hamsuns 150. Jubiläum? Wie wär's mit einer Flasche Hamsun-Wein? Schauen Sie rein beim norwegischen Vinmonopolet unter:
www.vinmonopolet.no
Quelle: Torunn Kjøk

Hamsun-Tage in Hamarøy. 31.Juli-08.August 2010:
Alle zwei Jahren findet dieses Füllhorn von kulturellen Veranstaltungen rund um Knut Hamsun statt, mitten im schönster Nord-Norwegischer Natur. Das Programm liegt jetzt vor: Mehr lesen...
Quelle: www.knuthamsun.no 13.05.2010

Die Stiftung Ibsen und Hamsun, Grimstad:
Die Stiftung Ibseniana und die Grimstad Sektion der Hamsun-Gesellscahft haben sich vereint. Der Grund für diesen Zusammenschluss ist, dass die Ibseniana und die Hamsun-Gesellschaft in Grimstad seit mehreren Jahren so eng kooperiert haben, dass man sogar gemeinsame Vorstandssitzungen hatten und alle Veranstaltungen zusammen veranstaltet hatten, ins Besondere die jährlichen Ibsen- und Hamsun-Tage. Man ist de Facto in den letzten Jahren als eine Vereinigung aufgetreten.
Quelle: Ola Veigaard 29.04.2010

Das literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft 2010:
Einer der bekanntesten Aktivitäten der Hamsun Gesellschaft ist das literarische Seminar während des Hamsun-Festival in Hamarøy, in diesem Jahr vom 31. Juli bis 8. August. Das literarische Seminar selbst läuft vom 4. bis 6. August und das vorläufige Programm liegt jetzt vor mit vielen spannenden Programmpunkten. Sehen Sie das vorläufige Programm hier...
Quelle: Even Arntzen 27.04.2010

Die Petter Dass-Medaille 2010 geht an die Direktorin Bodil Børset und das Hamsun-Zentrum:
Die diesjährige Petter Dass-Medaille geht an das Hamsun-Zentrum und seine Direktorin Bodil Børset als "... eine Ermutigung und Unterstützung für die große Aufgabe, die vor Bodil Børset liegt: dem Hamsun-Zentrum die Bedeutung zu verleihen, die Knut Hamsun und das Zentrum nach Meinung des Komittees zusteht - nicht nur in Bezirk Nordland und Norwegen – aber in der ganzen Welt". Die Medaille wird von Nordlændingernes Forening, eine ehrwürdige Vereinigung gegründet im Jahre 1862, überreicht und die Medaille ist seit 1912 an Persönlichkeiten für Verdienste im Interesse Nord-Norwegens verliehen worden. Unter den früheren Preisträgern sind unter Anderem I.M. Königin Sonja, Richard With (Hurtigruten), die Sami Musikerin Mari Boine und der Künstler Kaare Espolin Johnson. Herzlichen Glückwunsch Bodil!
Quelle: Nordlændingernes Forening 15.02.2010

Hamsun-Abend in Kolding Donnerstag, 25. Februar 2010 um 18.30 in Nikolai biograf og Cafe:
Der Abend ist in Zusammenarbeit zwischen Folkeuniversitetet, Fritze Lundstrøm vom Nikolaj biograf und Foreningen NORDEN zu Stande gekommen. Das Thema: "Ein umstrittener Norweger und ein literarischer Titan" wird vom Literatur-Wissenschaftler Jonas Kjærgaard Laursen erörtert. Das Thema wird zwischen den literarischen Arbeiten eines Autors und seine politische Stellungnahme unterscheiden. Mit dem Roman "Hunger" (1890) ist Knut Hamsun in die Europäische Bundesliga aufgestiegen und er bekam den Nobel-Preis in 1920 für sein Roman "Segen der Erde" (1917). Kann man die literarische Verdienste eines Mannes würdigen, der an der Seite Deutschlands während des Krieges stand? Kann man die politischen Fehler in seinen Büchern wiederfinden? Müssen wir die Idee, Kunst als erzieherische und bildende Maßnahme, ablehnen? Durch solche Fragestellungen wird Hamsuns Arbeiten diskutiert. Anschließend wird Henning Carlsens Film "Hunger" (1966) gezeigt.

Victoria Standbild an Valdres:
Eine Spende von NOK 300.000 vom Sparebankstiftelsen macht es Hamsun-Enthusiasten möglich in Aurdal eine Statue von Hamsuns Victoria beim alten Posthotel zu errichten. Die Bildhauerin Nina Sundbye hat eine Reihe Bronzeskulpturen von der jungen Victoria gegossen. Knut Hamsun schrieb den Roman, als er in Aurdal wohnte. - Wir hatten gehofft, die Statue zur Hamsun-Jubiläum im Sommer zu haben, aber es war nicht möglich. Aber im nächsten Sommer ist die Statue da, versprechen Ida Karin Dale og Bjørn Husevold, die Freitag im Namen der Stiftung Frydenlund die Spende vom Sparebankstiftelsen überreicht bekamen.
Quelle: Oppland Arbeiderblad 4. Dezember 2009

"Hunger" im Diamant. Hamsuns HUNGER als Theater am 25. November 2009:
Knut Hamsuns Hauptwerk wird vom drei Schauspielern aus Anlass des 150. Jubiläum des Autors gezeigt.
Ende November können Sie das Hauptwerk des Norwegischen Autors Knut Hamsun "Hunger" als Theater erleben - erzählt von drei Schauspielern und unterlegt mit Bildmaterial, Geräusche und Briefe aus der Sammlung der Königlichen Bibliothek.
Politiken Plus in zusammen Arbeit mit der Königlichen Bibliothek laden Sie zu "Hunger" im Schwarzen Diamant in Kopenhagen anlässlich Knut Hamsuns 150.Geburtstag ein.
'Hunger' wird gespielt von Peter Gilsfort, Cecilia Zwick Nash und Gerz Feigenberg, der auch für das Manuskript und die Dramaturgie verantwortlich ist.
"Hunger war der Zustand in den Hamsun hinein geboren wurde. Ihm fehlte das Höchste, das Grenzüberschreitende, das Übermenschliche, das Wahre. Und er träumte von Anerkennung von denen, die er verachtete.
Aber als er die Anerkennung bekam konnte er sich nicht verabschieden von seiner Verachtung oder von seinem Genuss über der Schmerz Ausgestoßen zu sein. Die Vorstellung wird eine passionierte Nacherzählung von "Hunger" kombiniert mit Referenzen zu andren Büchern, Gedanken, Briefen, Begebenheiten und Fotografien, die am Set exponiert werden", erzählt Lise Bach Hansen von der Königlichen Bibliothek.
Quelle: Politiken Plus

Hamsun in Vesterålen:
Während des Hamsun-Jubiläums in Vesterålen vom 18.-20. September wurde eine Büste des Knut Hamsun von seinem Enkel Leif Hamsun in Sortland Hotell enthüllt. In Sortland wohnte Knut Hamsun von Zeit zu Zeit in 1911–12 als er Teile des Romans "Die letzte Freude" (Den sidste Glæde) schrieb. Er wohnte da in Hotel Sortland in Zimmer No. 10. Dieses Zimmer ist jetzt als "Hamsun-Zimmer" restauriert mit u.A. dem originalen Tür aus Hamsuns Zeiten. Lesen Sie mehr beim Nationalbibliothek. Die Büste ist von der Künstler Nicolaus Widerberg gemacht.
Quelle: Leif Hamsun und Nasjonalbiblioteket 23.09.2009.

Hinweis in eigener Sache:
Nach und nach werden Berichte und Fotos von Veranstaltungen, wo wir Teil genommen haben, auf diesen Seiten erscheinen. Sie werden die Berichte unter Frühere Veranstaltungen finden.

Gedenktafel für Marie und Knut Hamsun:
Während den Fossedagene in Sollia am 5 September wurde einen Gedenktafel für Marie und Knut Hamsun von Fylkesordfører (Landratsvorsitzender) Arnfinn Nergård enthüllt. Der Tafel wird an die Hütte, wo die Hamsuns wohnten, "Borgen" (Die Festung), plaziert, in der Nähe des Wasserfalls Atnebrufossen. Nach der Hochzeit wohnten Marie und Knut Hamsun hier vom Sommer 1909 bis Sommer 1910. Hier schrieb Knut an den Roman "En vandrer spiller med sordin" (Gedämpftes Saitenspiel) und das Schauspiel "Livet i vold" (Vom Teufel geholt). Diesen Titel und ein Portrait der Beiden zieren den Gedenktafel.
Quelle: Østlendingen und Steinar Olsen.

Knut Hamsuns Kriege:
Seine angebliche Unterstützung für den Nationalsozialismus und den deutschen Besatzungsmächte hat Knut Hamsun zu Norwegens meist umstrittenen Autor aller Zeiten gemacht und ins Besondere dieses Aspekt an Hamsuns Leben und Werke will die Stiftung Akershus Festung für Kunst und Kultur (SAKK) durch Vorträge, Debatte und künstlerische Darbietungen näher beleuchten. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und alle Veranstaltungen finden im Akershus Schloß statt, außer die Ausstellungseröffnung, die im Norges Hjemmefrontmuseum statt findet, alles vom 2.-6. September. Unter den Teilnehmern sind u.A. Lars Frode Larsen, das Theater Beint Fram, Kjartan Fløgstad und viele andere spannenden Menschen. Sehen Sie das Programm hier: Programm und lesen Sie mehr beim Nationalbibliothek.
Quelle: Olaf Haagensen 26.08.2009

Hamsun-Zimmer in Frydenlund skysstasjon in Aurdal:
Leif Hamsun hat während des Hamsun-Jubiläum in Valdres am 22. August ein Hamsun-Zimmer eröffnet. Das Zimmer wird ein ständiges Mini-Museum in einem der Gästezimmer des ehemaligen Hotels sein. Knut Hamsun war lebenslang mit dem Sohn des Hauses, Erik Frydenlund, befreundet und er schickte seine beiden Söhne Tore und Arild hierher um deren Gesundheit im frischen Bergluft zu stärken und um die Schule hier einiger Zeit zu besuchen.

Hamsun-Büste im Hamsun-Salon enthüllt:
Das Flaggschiff der Hurtigruten M/S Midnatsol hat bekanntlich einen sehr schönen und nach Hamsun benannten Salon. Als i-Tüpfelchen wurde am 20. August 2009 eine Büste von der norwegische Künstlerin Stina Marie Velten Edfeldt enthüllt. Eine sehr schöne Büste, die wirklich Knut Hamsuns Persönlichkeit wiedergibt - sowohl der starke, markante, gebieterischer Autor als auch der empfindsame und verletzbare Mensch dahinter. Diese hervorragende Idee kam vom Hoteldirektor Steinar Olsen, der jetzt einen Salon erschaffen hat, der zum Nachdenken und Inspiration bei M/S Midnatsols Passagieren und Besuchern einlädt. Die Enthüllung wurde von Hedvig Rasmussen mit einem Diskurs über die Mehrdeutigkeit bei Knut Hamsun vorgenommen.


Stina Velten, Steinar Olsen und Hedvig Rasmusen während der Enthüllung der Hamsun-Büste auf M/S Midnatsol

Hamsun-Büste auf Knut Hamsuns Platz in Grimstad:
Am 19. Juni 2009 wurde eine Büste von Knut Hamsun auf dem Platz vor der Grimstad Bibliothek enthüllt. Die Bibliothek wird übrigens sehr bald in ein Knut Hamsun Museum umgestaltet. Der Platz wurde gleichzeitig in "Knut Hamsuns plass" umgetauft. Die Büste wurde vom Bildhauer Roald Olsson in 1994 gemacht. Knut Hamsuns Enkelin Anne Marie Thurmann-Moe bekam im Jahre 2000 die Büste als Geschenk von ihrem Mann, Jan. Beide waren aber einig, dass Grimstad die Büste bekommen sollte, wenn die Zeit reif wurde. Dann endlich am 19. Juni konnte Anne Marie Thurmann-Moe selbst die Büste enthüllen in Anwesenheit von unter Anderem dem Sohn des Künstlers Bengt Olsson, Knut Hamsuns Enkeln Leif und Ingeborg sowie vielen Einwohnern von Grimstad und deren Bürgermeister Hans Antonsen.


Bengt Olsson und A.M.Thurmann-Moe Leif Hamsun, A.M.Thurmann-Moe und Ingeborg Hamsun

Gedenktafel am Hotel Norge in Lillesand:
Während des Festivals LillesandsDa'ene 2009 wurde am 21.Juni einen Gedenktafel am Hotel Norge in Lillesand enthüllt zur Erinnerung an Knut Hamsuns vielen Aufenthalten hier. Der Bürgermeister von Lillesand Arne Thomassen enthüllte den Tafel nach einer historische Stadtwanderung "in Hamsuns Fußstapfen durch Lillesand". Hamsuns Hof, Nørholm, lag zur Hamsuns Zeiten in der Gemeinde Eide zwischen Grimstad und Lillesand, aber meist kehrte Knut Hamsun zu Hotel Norge und Lillesand zurück, wenn er Ruhe zum schreiben brauchte.


Ordfører Arne Thomassen foran Hotel Norge, Lillesand

Das Hamsun-Jubiläum 2009 in Vågå/Lom 31. Juli - 8. August:
Das ansprechende Programm für die Feierlichkeiten in Lom und Vågå (siehe unten) ist jetzt aktualisiert. Sehen Sie das vollständige Programm hier: Programm Lom/Vågå.
Quelle: Nasjonalbiblioteket 12.06.2009

Hamsun- und Ibsen Tage in Grimstad 13.-16. August (mit Vorspiel vom 10.-12. August):
Auch in Grimstad, Knut Hamsuns Wohnort über mehr als 30 Jahre, wird das 150. Jubiläum während den diesjährigen Hamsun- und Ibsentagen gefeiert, wie immer in Kooperation zwischen die Hamsun-Gesellschaft in Grimstad und die Stiftung Ibseniana veranstaltet. "Der diesjährige Literaturfestival in Grimstad bietet Film, Theater, literarische Seminare, Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Wanderungen und Besichtigungen. Wir nehmen die ganze Stadt, die Schärenküste und die Umgebung in Anspruch" , versprechen die Veranstalter. Kommen Sie mit und feiern Sie Hamsun und 20 Jahre Literaturfestival in Grimstad! Genießen Sie die wunderschöne Küstenidylle Grimstad und das ansprechende Programm. Die enthusiastischen Veranstalter haben sich wieder interessante und überraschende Events ausgedacht und gleichzeitig die eigene und spezielle Stimmung des Festivals beibehalten. Sehen Sie das ganze Programm hier: Programm und besuchen Sie die Webseite der Hamsun- und Ibsentage unter www.hamsunibsen.no .
Quelle: Eva Wiksén Næser 27.05.2009

Segen der Erde in Lom:
Juni Dahr und Gard B. Eidsvolds spannende und viel gelobte Inszenierung von Hamsuns Segen der Erde als Theater-in-der-Scheune hat jetzt Lom erreicht. Die aktive und engagierte Hamsunlaget i Lom (Die Hamsun Gesellschaft in Lom) hat sich die Vorstellung für 3 Aufführungen gesichert vom 26.-28. Juni in der Scheune in Garmostræet. Hier sehen Sie näheres zu Zeitpunkt, Kartenverkauf, Übernachtung und mehr: Einladung, Pressemitteilung und Poster.
Sind Sie an den genannten Tagen verhindert oder leben Sie einfach zu weit weg, dann sehen Sie hier andere Termine und Orte für weitere Aufführungen: www.dahr.no . Herzlich Wilkommen zu einem spannenden und anregenden Abend!
Quelle: Torunn Kjøk 21.05.2009

Hamsun in Hamburg:
Das Hamsunjahr ist überall. Auch der Norwegischer Club in Hamburg hat Hamsun als Thema für die Feierlichkeiten zum norwegischen Nationalfeiertag am 17. Mai gewählt. Die Inhaberin dieser Webseite, Kirsten Hedvig Rasmussen, hielt die Ansprache zum Fest mit dem Titel: "Knut Hamsun - mit einem Augenzwinker". Diese ehrwürdige 120 Jahre alte Vereinigung wurde am Nationalfeiertag 17. Mai 1889 gegründet. Herzliche Glückwunsche zum Tage!
17.05.2009

Sommer–Melbu 3. – 5. Juli 2009
Wilkommen in Sommer-Melbu! Zum 24. Mal wird dieser einmalige Kombination aus literarischen Treffen, Philosophie, Musik, Kunst, Lebens-Art... statt finden. Die Nordland Akademie für Kunst und Wissenschaft lädt Sie ein zu ihr literarisches Seminar: "Litteratur som kollektivt minne. Omdreiningspunkt Knut Hamsuns forfatterskap". (Literatur als kollektives Gedächtnis. Drehpunkt Knut Hamsuns Werke). Hier wird gefragt ob ein Wieder-Lesen von Hamsuns Texte sich produktiv auf unsere kollektives Gedächtnis einwirken könne und wie literarisches Lesen von den kulturellen und historischen Wurzeln beeinflusst wird. Treffen Sie den Autor Carsten Jensen und eine Reihe engagierte Referenten mitten im schönsten arktischen Sommer. Hier finden Sie die Nordland Akademie und hier das Programm des literarischen Seminar. Lesen Sie auch unseren Bericht vom letzten Sommer-Melbu 2007 und besuchen Sie vielleicht selber Melbu!
Quelle: Aaslaug Vaa 14.05.2009

Hamsun Konferenz in Oslo Universität:
Die Universität von Oslo lädt zu einen Hamsun Konferenz ein vom 27.-29 August mit dem Titel: "Transgression, worlding and remediation". Themen sind u.A. Grenzüberschreitungen in Hamsuns Werke, Hamsuns Stelle in der Weltliteratur und die Bearbeitungen von Hamsuns werke für Theater, Film und andere Medien. Der Konferenz wird von Lars Saabye Christensen eröffnet und Hamsun Forscher aus In- und Ausland werden Vorträge halten. Es werden Plenarvorträge geben sowie parallelle Sitzungen. Das Rahmenprogramm wird Musik und ein Empfang bei der Stadt Oslo beinnhalten. Lesen Sie mehr bei Institutt for lingvistiske og nordiske studier uns sehen Sie das Programm hier.
Quelle: Martin Humpal 22.04.2009

Hamsun Tage in Hamarøy 1.-9. August 2009:
Nun kam es endlich, das lang ersehnte Programm der diesjährigen Hamsun Tage in Hamarøy. Freuen können wir uns auf: Konzerte, literarische Wanderungen, Kunstausstellungen, Autoren-Treffen.... Wie immer erwarten uns, das heißt den enthusiastischen Einwohnern von Hamarøy, wir die jedes Jahr anreisen und Dir, der vielleicht zum ersten Mal dabei ist, unglaublich spannende Tage.
Das Haupt-Event ist selbstverständlich die Einweihung des Hamsun-Zentrums (mit royaler Teilnahme?) am Hamsuns Geburtstag den 4. August; das traditionelle Literarische Seminar fragt: "Wieso bringt Hamsuns Literatur immer Unruhe" und namhafte Hamsun-Forscher geben Antwort; die Konzerte reichen von zeitgenössisches Musiktheater über Kirchenkonzerte, Jazz bei beliebte Mari Boine; es gibt schwarze, komische, groteske Figurentheater und es gibt Markttage und Volksfest.
Hier sehen Sie das Programm der Hamsun-Tage, hier ist das Programm des literarischen Seminars und hier sehen Sie die Webseite der Hamsun-Tage in Hamarøy.
Dies ist Norwegens schönstes Festival für Sie, die Kultur auf hohem Niveau schätzen, wunderschöne Natur lieben und die Gesellschaft von frohen und engagierten Menschen mögen. Kommen Sie doch mit nach Hamarøy!
10.05.2009

Flügel für Hamarøy:
Aktive Menschen in Hamarøy haben eine Aktion gestartet um Mittel für einen Flügel für das neue Hamsun-Zentrum zu beschaffen. "Wir wünschen, dass Hamarøy Konzerte mit den besten Musikern veranstalte und dann ist ein hochwertiger Flügel unerläßlich." Der Flügel soll als Geschenk von der Bevölkerung und der Wirtschaft in der Region an dem neuen Hamsun-Zentrum gesehen werden, deshalb gibt es die Möglichkeit zu spenden entweder durch Sponsoring oder durch "Kauf" einer Taste oder eine Saite. Lesen Sie hier, wie Sie Teil nehmen können: Flygelaksjonen.
Quelle: Elin Eidsvik 28.04.2009

Hamsun-Blog beim Kristiansand Bibliothek:
Kristiansand folkebibliotek feiert Hamsuns 150. Jubiläum mit einem Blog: http://hamsun2009.blogspot.com. Jede(r) mit einer Meinung oder ein Erlebnis zu Knut Hamsuns Werke kann hier Mitmachen. Über Geschmack läßt sich trefflich streiten. Der Eine zieht "Hunger" vor, der Andere meint, dass "Die Weiber am Brunnen" die ultimative Roman Hamsuns sei. Einig oder auch nicht; Kristiansand Bibliothek möchte Deine Meinung oder Deine Geschickte hören.
Quelle: Reidar Bjorvatn, Kristiansand folkebibliotek 23.04.2009

Das Hamsun-Jubiläum 2009 in Vågå/Lom 31. Juli - 8. August:
Hamsunlaget i Lom, die Lokalabteilung der Hamsun-Gesellschaft in Lom, hat sich selbst übertroffen mit einem sehr spannenden Programm. Hier gibt es Kunstausstellungen mit u.A. Karl Erik Harr, der Meisterkoch Arne Brimi serviert Essen mit Qualität, Marianne Hamsun liest aus den Büchern von Marie Hamsun, es gibt Volksmusik und klassische Konzerte, es gibt literarische Seminare mit Vorträge von u.A. Edvard Hoem, Vorträge aus Russland und China (in norwegischer Sprache!) bis Trondheim und Paris, es gibt geführte Wanderungen, es gibt Rock und Volksfest UND wie Oslo, Hamarøy und Grimstad ist dies einer der 4 nationale Gedenkfeier. Alles in der Gegend, wo Knut Hamsun geboren und später konfirmiert ist. Seien Sie dabei und erleben Sie einen Gegend, wo 3 Nobelpreisträger der Literatur ihre Wurzeln haben: Bjørnstjerne Bjørnson, Knut Hamsun und Sigrid Undset! Sehen Sie das ganze Programm unter www.hamsunlaget.no

Hamsun-Sommer auf Kjerringøy:
Zwei Sommer Wochenenden mit kulturellen Aktivitäten auf Kjerringøy und in Bodø anläßlich Knut Hamsuns 150-Jubiläum. Vom 5. - 7. Juni und 1. - 2. August 2009.   Mehr Info finden Sie hier: www.kjerringoy.info
Quelle: May Beate Jensen 23.04.2009

Besuchen Sie Hålogaland Theater in Tromsø und sehen Sie Hamsuns "Fiebergedichte":
Namhafte Nord-Norwegische Künstler bieten eine besondere geführte Tour durch die magische Welt des Theaters. Ausgangspunkt ist Knut Hamsuns Fiebergedichte aus 1904. Erleben Sie Tromsøs neues Theater. Die Vorstellung bietet ein sinnliches, musikalisches und visuelles Erlebnis, wo das Publikum in Orten mitgenommen werden, die normalerweise nicht zugänglich sind.
Hålogaland Theater ist bekannt für seine Hamsun Aufführungen und Hamsun stand den letzten 3 Jahren auf den Spielplan. Lesen Sie mehr beim Theater hier: Hålogaland Teater.
Quelle: Even Arntsen, Die Hamsun-Gesellschaft 20.04.2009

Vielbeschäftigter Bildkünstler:
Der Bildkünstler Arne Sandervang wird ein
arbeitsreiches Hamsunjahr haben. Seine Jubiläumsausstellung wird in den folgenden Orten gezeigt:
- Blå Kube Kunst in Tvedestrand 16. - 24. Mai 2009
- Bogstad Gård in Oslo 2. -7. Juni 2009
- Atelier Bendiksklev in Arendal 10. - 16. Juni 2009
- Bjarkøydagene auf Bjarkøy in Troms 23. - 25. Juni 2009
- Sommer-Melbu in Melbu, Vesterålen 3. - 12. Juli 2009, wo er auch am literarischen Seminar Teil nimmt mit dem Vortrag: "Hamsun - fra tekst til bilder"
- Sorenskrivegården in Grimstad 18. - 26. Juli 2009
- Lom folkebibliotek in Lom 1. - 5. August 2009, auch hier nimmt er am literarischen Seminar Teil mit dem Vortrag: "Hamsun - fra tekst til bilder"
- Bjelde Gård in Sogndal 24. - 26. August 2009
Auf den Internationalen Konferenz "Hamsun 2009 - Transgression, worlding and remediation" am Universitet von Oslo, Institut für Linguistik und Nordische Studien (ILN) vom 27. - 29. August 2009 wird er ein Vortrag mit dem Arbeitstitel "Visual adaption of Hamsun´s texts - from novels to oil paintings" halten.
Quelle: Arne Sandervang 27.03.2009

Knut Hamsun in Rendsburg:
Nordkolleg in Rendsburg lädt Sie zu einem Seminar ein: "Knut Hamsun lesen" vom 5.-7. Juni.
In diesem Lektüreseminar soll Hamsuns Leben, sein Werk und insbesondere die Romane »Mysterien«, »Segen der Erde« und »Auf überwachsenen Pfaden« vorgestellt und besprochen werden. Seminarleiter ist der bekannte Hamsun Experte Professor Walter Baumgartner. Sehen Sie das Programm hier: Programm und lesen Sie mehr über Nordkolleg hier: www.nordkolleg.de .
Quelle: Uwe Krzewina 24.03.2009

Hamsun in der Nansen Akademie:
Es ist leider - und glücklicheweise - unmöglich die überwältigende Anzahl von Veranstaltungen zu erwähnen, die gerade jetzt hier im Jubiläumsjahr statt finden. Wir können nur dringend empfehlen den Terminkalender des Nationalbibliotheks unter
www.hamsun.no zu besuchen. Es kommen ständig neue Veranstaltungen dazu!
Wir müssen doch das Seminar der Nansen Akademie in Lillehammer vom 20.-23. Mai erwähnen:
"Har vi ham nå? Knut Hamsun sett gjennom ulike tidsbriller." (Haben wir ihn endlich? Hamsun gesehen durch unterschiedliche Zeitfenster). Hier sind Hamsun, Undset, Bjørnson - hier sind Filme und Ekskursionen - und hier gibt es Vorträge von namhaften Hamsunforschern, aber sehen Sie selbst das ansprechende Programm hier: www.nansenskolen.no. Übrigens macht man in Lillehammer unmittelbar danach weiter mit dem anerkannten Norsk Litteraturfestival vom 26.-31. Mai.
13.03.2009

Hamsun-Woche in Oslo:
Die Osloer Sektion der Hamsun-Gesellschaft lädt Sie zu einer Hamsun-Woche im Litteraurhuset in Oslo fra 20.-26. April ein. Eine Reihe namhafte Autoren und Literaturwissenschaftler aus Norwegen und aus dem Ausland versprechen neue Ansichten zu Hamsun. Sie können Höhepunkte aus Hamsuns Vorträge in Szenischer Form vom Schauspieler Jørgen Langhelle erleben. UND Leif Hamsun wird aus seiner Erinnerungen erzählen über seine Sommer auf Nørholm. Lesen Sie mehr über das spannende Programm hier:
Programm Hamsun-Woche.
Quelle: Christian Schlüter 20.02.2009

Jubel in Grimstad:
In seiner Sitzung am 2. Februar
beschloss der Gemeinderat von Grimstad - nach einer langen und emotionalen Debatte - den Platz vor der Bibliothek in "Knut Hamsuns Platz" zu benennen. Die Bibliothek wird bald in ein Knut Hamsun Museum umgebaut. Außerdem beschloss der Gemeinderat, dass eine Hamsun-Büste - ein Geschenk von Anne Marie Thurmann-Moe an die Museen von Grimstad - vor der Bibliothek auf zu stellen. Hier ein herzliches Glückwunsch an die Initiatoren und an die Stadt Grimstad! Mehrere Zeitungsartikel beschäftigen sich mit den Fall. Lesen Sie hier mehr (in Norwegischer Sprache!): Sesam.
Quelle: Ola Veigaard 02.02.2009

Aller-allererste Hamsun-Veranstaltung im Jubiläumsjahr?
Am 10.Januar 2009 wurde die Neueröffnung der Hamsun-Lounge anbord des Hurtigruten-Schiffes M/S Midnatsol mit einem Empfang gefeiert. Anwesend war nicht weniger als 6 Mitglieder der Hamsun-Familie, Vertreter der Hamsun-Gesellschaft, des Hamsun-Zentrums, die Nationalbibliothek, der Verlag Gyldendal sowie mehrere Hamsun-Forscher. Hotel Manager Steinar Olsen hat einen lobenswerten Einsatz gemacht um Knut Hamsun und seine Werke noch lebendiger zu machen für die 10.000 norwegische und internationale Passagiere, die jedes Jahr mit dem M/S Midnatsol reisen. Eine wunderbare Initiative! Herzlichen Glückwunsch an die Reederei Hurtigruten! Lesen Sie mehr und sehen Sie die Photos hier:
M/S Midnatsol.
10.02.2009

M/S Midnatsol

Vor der Premiere:
Die Hamsun-Gesellschaft, Sektion Oslo präsentiert Segen der Erde - ein Stück verlorene, wieder gefundene und restaurierte Filmgeschickte. Ein besonderer Filmabend erwartet Sie, wenn Sie in Oslo am Dienstag 2. Dezember 2008 um 19.00 in Sofies gate 65 eintreten! Eintritt ist umsonst, aber die Plätze sind limitiert, so melden Sie sich an bei Christian Schlüter, chhaako@online.no, so schnell wie möglich. Sehen Sie die Einladung hier: Einladung.
Quelle: Christian Schlüter 27.11.2008

Hamsun i Vasa II:
Das revidierte Programm für die Kulturtage Knut Hamsun in Wasa 3.-28. November 2008 liegt jetzt vor. Sehen Sie unbedingt das ansprechende und innovative Programm hier:
Hamsun in Vasa
Quelle: Inge Fagerbakk 02.11.2008

Neue Webseite für das Hamsun-Jubiläum:
Bekanntlich ist die Nationalbibliothek in Oslo Koordinatorin für die Feierlichkeiten anlässlich des Hamsun-Jubiläums 2009. In diesem Zusammenhang hat die Nationalbibliothek eine eigene Webseite frei geschaltet - graphisch sehr ansprechend und informativ. Besuchen Sie unbedingt
www.hamsun.no und Sie werden fündig was alles 2009 passieren wird. Die Domäne www.hamsun.no ist von der Stiftung Stiftelsen Nørholm freundlicherweise zu Verfügung gestellt worden. Bis jetzt konnte man sich hier über die Stiftung und über Knut und Marie Hamsuns leben auf Gut Nørholm informieren. Ab jetzt finden Sie diese Information unter www.hamsun.org .
18.10.2008

Das offizielle Logo des Hamsun-Jubiläums

Hamsun in Wasa:
Am Wasa Universität, Finnland wartet man nicht -wie der Rest der Welt - bis 2009, sondern Eröffnet die Jubiläumsfeierlichkeiten schon am 3. November und feiert den Autor den ganzen Monat - sehen Sie ein vorläufiges Programm hier: Hamsun in Wasa 3.-28.11.2008, erzählt uns Inge Fagerbakk vom Wasa Universität. Besondere Aufmerksamkeit widmet man Veranstaltungen für junge Menschen und ins besondere für Studenten. Die Universität möchte Hamsun sichtbar machen als Autor, die Neugierde der jungen Finnen auf den Gesellschaftskritiker Hamsun wecken. Es wird vieles angeboten während den 4 Wochen z.B. Literatur, Film, Kunstausstellungen, Fotowettbewerb und viel Kulturgeschichte. Eine sehr spannende und vielseitige Initiative!
Quelle: Inge Fagerbakk 04.10.2008

Hamsun Oper:
Am 1. September startete das Ticketverkauf für die neue Saison der Oper in Kristiansund, Westnorwegen. Das war besonderes interessant für Hamsun-Liebhaber, da die Oper während den Opernfestspielen in Februar 2009 eine Urpremiere der Oper: "Junge Hamsun" mit Musik von
Knut Anders Vestad und Libretto von Edvard Hoem präsentiert. Die Handlung findet an den fünf Monaten statt, wo Hamsun in Kristiansund wohnte, von November 1891 bis April 1892. Während dieser Zeit schrieb er den Roman Mysterien zu Ende und hier kam er in das radikale Milieu um die Geschwister Kalla und Hans Martin Neeraas ein.
Außerdem werden Hamsun-Balladen aufgeführt in einem Konzert in der Arnulf Øverland Galerie am 14. Februar 2009 und am 8. Februar können wir hören wie "Junge Stimmen singen Hamsun" im Konzertsaal Festiviteten in Kristiansund.
Lesen Sie mehr bei der Operaen i Kristiansund unter www.oik.no und bei der Arnulf Øverland Galleriet unter www.aoeg.no und bestellen Sie schon jetzt Karten!
13.09.2008

Vortrag in der Arnulf Øverland Galleriet:
Arnulf Øverland Galleriet in Kristiansund präsentiert während der Opernfestspiele ein Vortrag über Knut Hamsun mit Odd Georg Murud. Murud ist bekannt als Redner, Vorleser und Liedermacher und er besucht die Galerie am 10. Februar 2009. Sehen Sie mehr unter www.aoeg.no .
13.09.2008

Hamsun in Bardu:
Die Stadt Bardu in Nordnorwegen machen jetzt Vorbereitungen für das Hamsun-Jubiläum 2009 und sucht in dieser Zusammenhang Spuren nach Knut Hamsun. Es konnte alte Photographien, Briefe oder Notizen entweder aus Hamsuns eigener Hand oder von Menschen die ihn kannte; es konnte Geschickten und Anekdoten, Orte mit Hamsun-Relation oder sonstiges sein. Diese Erinnerungen sollen in Ausstellungen und zur Dokumentation verwendet werden. Wenn Sie mit Etwas beitragen können, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Hamsun-Komitee auf: Bjarne Kollstrøm, Steivor Bjellmo oder Tor Holmstad (Tel: +47 77185218, E-Mail: tor.holmstad@bardu.kommune.no).
Lesen Sie mehr bei Bardu Kommune unter www.bardu.kommune.no .
13.09.2008

Hamsun in Tromsø:
Hålogaland Theater in Tromsø spielt jetzt von 4. September bis 11. Oktober Knut Hamsuns Pan. Danach wird das Stück in Alta (16. Oktober), Finnsnes (19. Oktober) und Harstad (20. Oktober) zu sehen sein. Pan beendet den Hamsun-Zyklus, der das Theater mit Benoni und Rosa in 2005 und Mysterien in 2006 begann.
Lesen Sie mehr beim Hålogaland Theater unter www.ht.tr.no .
13.09.2008

Das Stipendium der Hamsun-Gesellschaft geht an...
Während der Hamsun-Tage in Hamarøy wurde das Stipendium der Hamsun-Gesellschaft an die russische Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin Eleonora Pankratova vergeben. Sie bekommt den Preis für ihre unermüdliche Arbeit an Neu-Übersetzungen und Neu-Verlegungen von Hamsuns Werke in russischer Sprache. Diese Arbeit ist Heute so wichtig, da die russisch-sprachige Welt traditionell immer eines der Orte war, wo Hamsun am meisten geliebt war und wo man wirklich Hamsuns Personengalerie und Hamsuns Universum geschätzt, wiedererkannt und verstanden hat. Um so wichtiger ist es, dass auch die neue Generation Russen Zugang zu Hamsuns Werke bekommt. Deshalb ein HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Eleonora Pankratova!
06.08.2008


Eleonora Pankratova mit Leif Hamsun

Neues Hamsun-Projekt geplant:
Die Hamsun-Laget i Lom [Die Hamsun-Gesellschaft von Lom] plant ein Besucherzentrum
, Hamsuniana, bei Hamsuns Elternhaus in Lom, Mittel-Norwegen. Das Gebäude ist für kleinere Seminare, Konzerte, Ausstellungen und Versammlungen konzipiert. Es beherbergt die Bibliothek der Gesellschaft sowie Lagerräume, Büro und Toiletten. Besuchen Sie doch die Webseite der Hamsun-laget i Lom unter www.hamsunlaget.no und sehen Sie die Entwürfe des Architekten. Also noch ein spannendes Projekt für das Jubiläum in 2009! Wir gratulieren die Hamsun-laget zu ihrem Projekt!
Quelle: www.hamsunlaget.no 15.07.2008

Segen der Erde:
Wenn Sie letztes Jahr nicht
Gard B. Eidsvold und Juni Dahrs viel gelobte "Theater in der Scheune"-Aufführung von Segen der Erde gesehen haben, bekommen Sie noch eine Möglichkeit. Das Stück wird mehrmals im Laufe des Sommer und Herbstes in verschiedenen Orten überall in Norwegen aufgeführt, von Bygdøy bis Hammerfest. Besuchen Sie doch www.dahr.no um zu sehen wann und wo in Ihrer Nähe das Stück gespielt wird und machen Sie eine Reservierung. Hiermit wärmstens Empfohlen!
Quelle: Marianne Roland 17.06.2008

Hamsuns Druckerei abgerissen:
Knut Hamsun bekam bekanntlich sein erstes Werk "Den Gaadefulde" (Der Rätzelhafter) gedruckt und heraus gegeben in Tromsø. Das Hinterhaus in Skippergata 19, wo die Druckerei lag, war seit langem ein Ruin und ist jetzt abgerissen worden um Platz für Wohnungen zu schaffen. Ein Sachverständiger des Kreises hatte festgestellt, dass eine Wiederherstellung wegen dem schlechten Zustandes nicht möglich war, aber für Hamsun-Enthusiasten, für Architektur-Liebhaber und für die Geschichte der Stadt Tromsø war es trotzdem schlimme Nachrichten.
Quelle: www.nordlys.no 12.06.2008


Hamsuns første trykkeri: Skippergata 19, Tromsø

Grundsteinlegung am Hamsun-Zentrum in Hamarøy II:
Ich hatte LEIDER keine Möglichkeit die Grundsteinlegung letzten Montag bei zu wohnen - es sind ja von hier immerhin 2846 Kilometer hinfahrt und genau die gleichen Kilometer zurück :-). Es wurde ein Festtag nicht nur für Hamarøy aber für die ganze "Hamsun-community" mit Teilnahme von Allen und prominente Gäste. Wenn Sie Norwegisch lesen können, sehen Sie die Reportage in der Zeitung Lokalavisa Nordsalten hier:
www.nord-salten.no oder Sie schauen sich die fröhlichen Fotos von der Zeremonie an hier: Fotos.
28.05.2008

Das Programm für das literarische Seminar während Hamsun-Tage liegt vor:
Das literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft ist bekanntlich einer der Hauptveranstaltungen der Hamsun-Tage in Hamarøy und das Seminar findet in diesem Jahr von 06.-08. August statt. Das Programm liegt schon vor und bietet Spannendes: Bürgermeister Rolf Steffensen öffnet das Seminar, es gibt Vorträge von unseren eigenen Nils-Magne Knutsen sowie anderen norwegischen Experten, es gibt Vorträge aus Berlin (in norwegischer Sprache!), es wird ein Empfang in Hamsuns Hof Skogheim geben und es gibt einen Beitrag von umstrittener Gerd-Liv Valla. Sie sehen, es erwartet uns fesselnde Tage. Hier finden Sie das Programm und Anmeldung:
Literarisches Seminar.
Quelle: Hamsun-Selskapet 13.05.2008

Grundsteinlegung am Hamsun-Zentrum in Hamarøy:
Kreis Nordland und Hamarøy Kommune feiern jetzt Baubeginn und Grundsteinlegung am Hamsun-Zentrum in Hamarøy: Montag 26.Mai 2008 um 14.00 Uhr. Fylkesordfører Mariette Korsrud liegt den Grundstein nieder und es wird eine kurze Zeremonie geben mit Ansprachen, künstlerische Beiträge und Information über das Projekt.
Ein detailliertes Programm wird kommen, aber bislang haben wir folgendes für Sie:
* Szenischer Beitrag von Preisgekrönten Wakka Wakka aus New York.
* Kinderchor aus Hamarøy
* Neukomposition für Trompete von Hamarøy-Komponisten Lars Skoglund
* Ein Kultur- und Naturerlebnis unter offener Himmel in Hamsuns eigener Hamarøy.
Quelle: Else Werring, Nordland fylkeskommune 09.05.2008


Fotomontage: Hamsunsenteret ©Steven Holl Architects

Paul Auster und Henning Carlsen über "Hunger":
Der weltberühmte Verfasser Paul Auster und seine gleichermaßen berühmte Frau, die Autorin Siri Hustvedt, nehmen Beide Teil an Kopenhagens neue internationale Literaturfestival CPH.LITT.08. Der Festival findet vom 6. bis 8. Juni in Huset i Magstræde statt.
Bei der ersten Veranstaltung sprechen Filmregisseur Henning Carlsen und Paul Auster über Carlsens Film "Hunger", der zum Anfang von Austers Schreiben beitrug. Bei der zweiten Veranstaltung trifft Siri Hustvedt die dänische Autorin Naja Marie Aidt, die Gewinnerin des Nordisk Råds Litteraturpris 2008.
Der neue Literaturfestival bietet 125 andere Hits während der zwei Tagen. Karten können bei billetnet oder billetlugen ab Mittwoch 7. Mai 10 Uhr gekauft werden. Es werden nur 150 Karten für jede Veranstaltung geben. Die Vorbereitungen für den Festival dauerten drei Jahren
Sehen Sie mehr hier:
www.cphlitt08.dk
Quelle: May Beate Jensen 09.05.2008

Die Osloer Sektion der Hamsun- Gesellschaft lädt zu 2 Veranstaltungen ein:
Samstag 3. Mai:
Führung durch das neue Gebäude des Verlagshauses Gyldendal. Danach wird es möglich eine einmalige Ausstellung von alle Hamsuns Erstausgaben (sowie Ibsens Erstausgaben) (41 Hamsun- und 24 Ibsen-Objekte) zu sehen. Diese Objekte sind von den Kjell Ulrichsen Sammlungen geliehen. Informationsmaterial wird verteilt. Die Ausstellung endet kurz nach diesem Datum, nutzen Sie also die Gelegenheit!
Treffpunkt: Sehesteds plass, an der Gyldendal-Pforte (die Kupfer-Tür) um 12.00.
Donnerstag 15. Mai:
Vorführung von Maria Gieses Film "Hunger" (USA 2007) mit Joseph Culp in der Hauptrolle des "Ich"-Gestalts. Die Handlung ist in Los Angeles von Heute verlegt. Der arbeitslose Manus-Verfasser wandert in der Stadt herum und bietet vergeblich seine Werke Film-Produzenten an. Der Film wird wahrscheinlich nicht in den Norwegischen Kinos erlangen. Wir zeigen eine DVD auf Großleinwand. Der DVD ist freundlicherweise von Marie Giese zur Verfügung gestellt. Treffpunkt: Sofies gate 65 (im Keller, eine Treppe runter), Bislett. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der Film läuft um 19.30. Kurze Einleitung. Die Veranstaltung ist für Mitglieder der Hamsun-Gesellschaft kostenlos. Es besteht die Möglichkeit Essen und Getränke zu kaufen.
Sehen Sie das Programm hier: Programm.
Wichtig! Anmeldung: Schichen Sie eine Email an: Chhaako@online.no . Begrenzte Anzahl von Plätzen.
Quelle: Christian Schlüter 17.04.2008

Hamsun-Museum in Grimstad:
Herzlichen Glückwunsch an Grimstad! Der Stadtrat hat soeben beschlossen eine völlig neue Bibliothek am Hafen zu bauen. Das bedeutet, dass das geplante Hamsun-Museum sein Platz in der frühere Kinder-Bibliothek bekommen kann. Gerade hier fand ja der Process gegen Knut Hamsun nach dem Kriege statt, das Museum steht also auf "historischem Boden". Diese Nachricht kam gerade rechtzeitig zum Jubiläum nächstes Jahr!
Kilde: Ola Veigaard 09.04.2008

Folgen Sie den Bau des Hamsun-Zentrums auf Webcam:
Es ist wieder möglich das Bauprojekt in Hamarøy zu verfolgen. Für uns, die nicht einfach das Fahrrad nimmt und zur Baustelle flitzt, ist das Webcam der Landesbibliothek eine Alternative. Gerade jetzt sind schöne Bilder eines schnee-bedeckten Hamarøys zu sehen und die Tiefbauarbeiten sind links im Bild gut zu erkennen. Besuchen Sie die Baustelle hier: http://www2.digibib.no/hamsunsenteret/hamsunsenteret.jpg
Quelle: Sølvi Riise, nfk 03.04.2008

Ibsen- und Hamsun Tage in Grimstad 2008:
Die alljährliche Ibsen-Hamsun oder Hamsun-Ibsen Tage in Grimstad laufen von 6.-10. August. Obwohl Ibsen der Schwerpunkt ist in diesem Jahr, werden viele spannende Produktionen gezeigt. Sie können unter Anderem Juni Dahr erleben, die im letzten Jahr viel Erfolg erntete mit ihre Vorstellung "Segen der Erde". Heuer ist sie "Ibsens Frauen". Anita Terese Eriksen zeigt die Erzählung über "Laura", vermutlich die Inspiration für Ibsens Nora Gestalt. Besuchen Sie auch www.ibsenhamsun.no und lesen Sie mehr über die spannende Veranstaltungen, die bald publiziert werden.
Quelle: Agderposten 27.03.2008

Das Hamsun-Jubiläum ist gestartet!
Die Theatergruppe Teater NOR hat die Jubiläumsfeier zum 150'sten schon jetzt mit der Vorstellung "Knut ist tot" (sic!) eröffnet. Hier muss man vielleicht daran erinnern, das der frühere norwegische Minister Lars Roar Langslet Knut Hamsun "den meist Lebende unter alle unseren toten Dichtern" genannt hat. Teater NOR verspricht "eine dokumentarische Reise zu Knut Hamsuns geliebtes Hamarøy - durch grandiose nord-norwegische Natur, durch unerbittliche literaturwissenschaftliche Behauptungen bis zu intime Geheimnisse der Projektbeteiligten". Premiere ist am 28.März in Gimle, Stamsund, Lofoten und weitere Termine am 8.-9.April auf MS Innvik, Oslo. Besuchen Sie das Theater hier: www.teaternor.com .
Quelle: Nina Frang Høyum 26.03.2008

Hamsun-Tage in Hamarøy 2008:
Einer der kontroversiellsten Persönlichkeiten in den letzten Monaten, Gerd-Liv Valla, frühere Vorsitzende des Norwegischen Gewerkschaftsbundes kommt nach Hamarøy in diesem Jahr.
Sie hat früher heftige Kritik an Psychiater und deren fehlendes Gespür für Ethik geäußert - ins besondere wenn es um Gutachten handelt, mit Knut Hamsun als offensichtliches Beispiel.
Mit dem Thema "Macht und Moral" und Gerd-Liv Valla hat das Literarische Seminar sich eine kontroversielle und spannende Referentin gesichert. Halten Sie sich für ein mitreißendes literarisches Seminar bereit!
Quelle: Hamsundagene 26.03.2008

Neues Buch aus Deutschland über Hamsuns frühe Werke:
"Gegen den Strom. Über den frühen Knut Hamsun" (Tectum-Verlag Marburg 2008), nennt Dr. Ulrich Kriehn sein neuestes Buch, wo der Literaturwissenschaftler die literarische Strömungen in Norwegen zwischen 1870 und 1890 nachgeht und Hamsuns Werke in diesem Kontext einbringt. Das Buch ist wissenschaftlich fundiert mit ausgiebige Fußnoten, aber gleichzeitig knapp und kurzweilig (86 Seiten). Das Buch ist bei www.tectum-verlag.de oder www.amazon.de erhältlich und kostet 19,90 Euro.
26.03.2008

Gedenkmünze:
Anläßlich des 150. Jubiläum in 2009 plant Norwegens Nationalbank, Norges Bank, eine Gedenkmünze in Silber heraus zu geben, schreibt die Direktorin der Öffentlichkeitsarbeit beim Norges Bank, Siv Meisingseth, in einer Pressemitteilung. Die Zeitpunkt der Ausgabe liegt noch nicht fest. Sehen Sie die Pressemitteilung hier: www.norges-bank.no/Pages/Article____68467.aspx .
Quelle: Norges Bank 14.03.2008

Hamsun-Tage in Hamarøy 2008:
Das Programm für die Hamsun-Tage in Hamarøy vom 4.-10. August nimmt Gestalt an. Das Thema in diesem Jahr lautet "Macht und Moral" und eine Reihe interessante Künstler haben ihre Zusage gegeben, wie zum Beispiel Lill Lindfors und Ketil Bjørnstad, Åge Aleksandersen und Sambandet, Ida Maria und nicht zuletzt Studio Sokrates aus dem Norwegischem Fernsehen NRK um einige zu nennen. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit Karten bei www.billettluka.no/hamsundagene elektronisch zu bestellen. Schauen Sie bei Billettluka rein und bei den Hamsun-Tagen unter www.knuthamsun.no um das Neueste zu entdecken. Es werden sehr interessante Tage geben!
Quelle: Marianne Apold 13.03.2008

Hunger in Kopenhagen:
Das Königliche Theater in Kopenhagen zeigt am 22.Februar 2008 als Weltpremiere das Schauspiel Hunger von Jon Fosse nach Knut Hamsuns Roman. Die Hauptrolle wird von Janus Nabil Bakrawi (bekannt aus dem Fernsehkrimi Der Adler) gespielt. In weiteren Rollen sehen wir Stig Hoffmeyer, Signe Egholm Olsen und Søren Graversen. Nach den Aufführungen in Februar und März geht das Stück auf Tournee in mehreren dänischen Städten. Lesen Sie weiter auf der Webseite des Königlichen Theaters: www.kglteater.dk
27.01.2008

150. Jubiläum 2009:
Das Riksteatret bekommt die künstlerische Verantwortung für 4 Aufführungen während den zentralen Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr. Regisseurin Catrine Telle ist künstlerische Leiterin und sie probt jetzt Ideen und sucht Aufführungsorte in den 4 Städten.
Quelle: Karin Engh / Grimstad Adressetidende 24.01.2008

150. Jubiläum 2009:
Es wird fleißig gearbeitet bei den Vorbereitungen zum großen Hamsun Jubiläum nächstes Jahr anlässlich des 150. Geburtstag von Knut Hamsun. Das Nationalbibliothek und die 4 "Hamsun-Städte" Hamarøy, Lom, Grimstad und Oslo bieten einen Fächer von spannenden Veranstaltungen im Laufe des Jahres. Die Feierlichkeiten werden in Februar in Oslo eröffnet unter dem Motto "Hunger". Dann folgen im Sommer Hamarøy und Lom mit den Themen "Landstreicher" und "Segen der Erde". Zentrales Gedenkfeier wird auf Hamarøy auf Knut Hamsuns Geburtstag am 4. August gleichzeitig mit der Einweihung des nationalen Hamsun-Zentrum auf Hamarøy. Das Jahr wird abgerundet in Grimstad von 17.-20. September mit Veranstaltungen unter dem Motto "Auf überwachsenen Pfaden".
Quelle: Karin Engh / Grimstad Adressetidende 24.01.2008

150. Jubiläum 2009:
Die Opernfestspiele in Kristiansund hat eine Oper über Knut Hamsuns Zeit in Kristiansund in 1891-1892 im Auftrag gegeben. Komponist ist Knut Anders Westad und der Libretto wird vom Schriftsteller Edvard Hoem verfasst. Vorläufiger Titel lautet "Unge Hamsun" (Jung Hamsun) und die Oper hat während den Opernfestspielen in Kristiansund in Februar 2009 Weltpremiere.
Quelle: Tidens Krav 17.01.2008


Foto: Operaen i Kristiansund

Hamsun Briefe an das Norwegisches Nationalbibliothek:
Das Nationalbibliothek hat gerade eine Sammlung von Knut Hamsuns Briefe an die Zeitschrift Arena erhalten. Die Briefe waren bisher unbekannt und beinhaltet u.A. interessante Aspekte bezüglich die Filmrechte zu Hamsuns Werken. Geberin ist Erla Hohler, Tochter von Arenas Erling Bergendahl. Die Briefe können Sie schon im Lesesaal das Nationalbibliotheks in Oslo lesen.
Quelle: Knut Listerud 21.10.2007

Hamsuns Gesammelte Werke:
Die ersten 9 Bände der norwegische Neuausgabe von Knut Hamsuns gesammelten Werke sind jetzt beim Verlagshaus Gyldendal erschienen. Die Neuausgabe umfaßt 27 Bände und wird heraus gegeben in 2008 und die letzten Bände in 2009 rechtzeitig zum 150sten Jubiläumsfeier. Die gesammelte Werke werden vom bekannten Literaturwissenschaftler Dr. Lars Frode Larsen redigiert - was ein Qualitätszeichen in sich gleicht! Neu in dieser Ausgabe sind alle Hamsuns Artikel und Essays. Man kann also zum ersten Mal wirklich von Gesammelte Werke sprechen.
Quelle: Leif Hamsun 21.10.2007

Hamburg:
Die angekündigte Hamsun-Tage in Hamburg 15.-18. November 2007 fallen leider aus. Es gibt noch die Möglichkeit einer kleinere Veranstaltung mit Literaturwissenschaftlern aus Deutschland und Tromsø. Falls diese Veranstaltung zur Stande kommt, berichten wir sofort.
27.08.2007

Segen der Erde:
Während des Hamsun- und Ibsen Festivals in Grimstad hatten wir das Vergnügen Juni Dahr und Gard Eidsvolds viel erwähnte Theaterfassung des Segen der Erde zu erleben. Diese Inszenierung ist sehr empfehlenswert! Besuchen Sie www.dahr.no und sehen Sie Szenenfotos und erfahren Sie, wann und wo SIE die Aufführung sehen können.
20.08.2007

Hamsun-Seminar in Lom 4-5. Oktober 2007:
Jetzt liegt das Program für das Seminar in Lom vor. Es hört sich sehr spannend an mit lokalen (und Ortkundigen!) Referenten, Universitätsleute und internationalen Journalisten. Es gibt Exkursionen und Galadiner mit dem Küchenchef des Jahres 2005. Die Veranstaltung is eine Zusammenarbeit zwischen dem Hamsun-Zentrum, der Knut Hamsun-Vereinigung in Lom und Nordland Fylkeskommune. Sehen Sie das spannende Program hier: www.hamsunlaget.no .
19.08.2007

3 fortællinger og 4 frekke forfattere:
(3 Erzählungen und 4 dreiste Autoren) lautet der norwegischer Titel eines neuen Buches von Hans-Ivar Kristiansen heraus gegeben im Verlag Forlag1. Es geht dabei um Hans Jæger - Knut Hamsun - Halldor Kiljan Laxness - Jens Bjørneboe.

Hamsun und Ibsen Tage in Grimstad 2007:
Das Programm der diesjährigen Hamsun und Ibsen Tage in Grimstad liegt jetzt vor und verspricht eine Fülle von Ereignissen wie die norwegische Uraufführung des georgischen Films "Knut Hamsuns kaukasische Mysterien", "Segen der Erde" als Theateraufführung, literarischer Café, Konzerte, Texte von Marie Hamsun - und selbstverständlich auch der Ibsen-Teil mit Terje Vigen und vieles mehr. Sehen Sie das Programm, Ticketservice und mehr hier: Program Grimstad2007 oder auf der Webseite der Hamsun og Ibsen dagene: www.hamsunibsen.no.
Quelle: Ola Veigaard 18.06.2007

Die Zeitschrift "The New Yorker"
hatte in seiner Dobbelt-Ausgabe von 26. Dezember/2. Januar einen 6-seitigen Artikel über Knut Hamsun mit dem Titel "In From The Cold - The Return of Knut Hamsun", berichtet Konsulin Kristin Iglum aus New York:
Der Artikel rezenziert Ingar Sletten Kolloens Biografie über Hamsun, die laut Jeffrey Frank (Redakteur von The New Yorker) maßgeblich beteiligt sei, ein erneuertes Bild von Hamsun und die Ereignisse während des zweites Weltkrieges zu geben. In einem Gespräch mit Frank bestätigt er, dass eine erneuerte Interesse für Hamsun zu spüren sei, in Folge von Übersetzungen von Hamsun-Werke die noch nie in englischer Sprache zu lesen waren und von Neu-Übersetzungen von mehrere der bekanntesten Hamsun-Romane.
http://www.newyorker.com/printables/critics/051226crat_atlarge
Quelle: Ola Veigaard 23.05.2007

Parlamentsdebatte über das 150-Jahre Jubilæum und das Hamsun-Zentrum:
Am 14. Mai fand en lange Debatte im Norwegischen Parlament über die Feier zu Hamsuns 150sten Geburtstag und über das neue Hamsun-Zentrum in Hamarøy statt. Die Anfrage kam von Tove Karoline Knutsen (SPD). Es ist sehr interessant die Debatte zu lesen und die positive Einstellung zu Hamsun, die alle Parteien hegen (und wie unterschiedlich die Parteien es formulieren!) zu interpretieren. Lesen Sie die Debatte bei: Norwegisches Parlament .
Quelle: Nina Frang Høyum 23.05.2007

Norwegens bestes Buch aller Zeiten:
Welches Buch wird zum besten Buch aller Zeiten in Norwegen gewählt? Der Norwegischer Literaturfestival, die Tageszeitung Dagbladet und das Erste Norwegisches Fernsehen NRK haben die Wahl mit-initiiert. Unter den 10 Büchern, die jetzt im Finale stehen, sind 3 von Knut Hamsun geschrieben: Pan, Hunger und Segen der Erde! Machen auch Sie mit und wählen Sie Norwegens bestes Buch. Geben Sie Ihre Stimme bevor 31. Mai ab. Das Ergebnis wird während der Literaturfestival in Lillehammer am 1. Juni veröffentlicht. Sehen Sie hier, wie Sie abstimmen können (und sehen Sie hier auch die anderen Kandidaten): Norwegisches Fernsehen.
17.05.2007

Hamsun auf Literaturfestival:
Sigrid Combüchen, die neueste Hamsun-Biographin, hält einen Vortrag während der Norwegischen Literaturfestival und die Sigrid Undset Tage in Lillehammer. Sonntag, 3.Juni ist sie im Cafe Banken zu hören. Das Thema des diesjährigen Festivals ist "Untreue". Knut Hamsun und Sidrid Undset waren wohl nicht gerade die dicksten Freunde, aber in Lillehammer gibt es Platz für alle beide Nobelpreisträger. Sehen Sie das Programm des Festivals hier: Die Sigrid Undset Tage.
17.05.2007

Jetzt kommt es, das Hamsun-Zentrum II:
Der norwegischer Staat gibt jetzt die versprochene 31 millionen NOK für das Hamsun-Zentrum in Hamarøy frei. Es passierte mit der Vorlage des revidierten National-Budgets heute. Hervorragender Arbeit von der Regierung und die Politiker im Norwegischen Parlament! Damit steht die volle Finanzierung und wir freuen uns auf den ersten Spatenstich später im Jahr. Der Beschluss entfachte selbstverständlich Jubelszenen in der ganzen Region und unter Hamsun-Begeisterte überall. Herzlichen Glückwunsh Hamarøy und Nordland!
Quelle: Øyvind A. Olsen 15.05.2007

Hamsun Laget i Lom:
Der Hamsun Laget i Lom (der Hamsun Vereinigung in Lom) herzlichen Glückwunsch zu Eure brandneue Webseite: www.hamsunlaget.no . Hier finden Sie eine sehr schön gemachte Seite mit Informationen zu Knut Hamsuns Geburtshaus und zu den Aktivitäten der Vereinigung - in der 2. norwegische Sprache "nynorsk" verfasst! Besuche Sie unbedingt die Seite.
Kilde: Torunn Kjøk 20.04.2007

Sehen Sie das Hamsun Zentrum in Hamarøy auf Webcam:
Dienstag, 10. April wurde in der Hamarøy Kirche eine Kamera installiert, von wo man die Errichtung des Hamsun Zentrums verfolgen kann und einen wunderbaren Ausblick bekommt auf die aus Hamsuns Erzählungen bekannte Meeresströmung Glimma. Folgen Sie die Bautätigkeiten vom Anfang an und genießen Sie die Jahreswechsel in Hamsuns Hamarøy auf: Hamsun-Zentrum: Webcam . Dieser Dienst wird von Nordlands Bibliothek geliefert.
15.04.2007

Die Dichter-Tage in Lom von 9.-12 August 2007:
Das Programm für die Dichter-Tage in Lom liegt vor. Das Festival wird wie immer veranstaltet in zusammen Arbeit zwischen die
Tor Jonssons-Gesellschaft und die Knut Hamsun-Laget in Lom. Das Thema in diesem Jahr lautet: "Naturerzählungen". Sehen Sie das Program hier: Program .
09.04.2007

Das literarische Seminar des Sommer-Melbu Festival:
Jetzt liegt das Program für das literarische Seminar des diesjährigen Melbu-Festivals vor. Wie beeinflusst eine Biographie über Hamsun das Erlebnis des Lesers wenn er Hamsuns Romane ließt? Dies ist nur einer der Fragen der diskutiert werden. Kommen Sie und treffen Sie Biografen, Autoren und Universitätsleute und hören Sie deren Ansichten zu Hamsun. Das literarische Seminar wird von der Nordlands Akademi in zusammen Arbeit mit dem Hamsun-Zentrum in Hamarøy veranstaltet. Sehen Sie das Programm und Info hier: Programm.
Quelle: Bente Iversen og Nordlands Akademi 02.04.2007

Volksversammlung zum Hamsun-Zentrum in Hamarøy:
Hamarøy Kommune und Landkreis Nordland laden Sie zu einer Volksversammlung mit dem Thema Das Hamsun-Zentrum in Hamarøy am Mittwoch, 11. April um 18.30 Uhr in die Aula der Hamarøy Sentralskole in Oppeid ein. Alle Interessierten werden hier Informationen über das Zentrum bekommen und es wird Gespräche, Ideen und Debatte geben. Sehen Sie die Einladung hier und kommen Sie mit zu einen spannenden Abend mit engagierten Menschen: Einladung.
Quelle: Nina Frang Høyum 28.03.2007

Neue Webseite: www.hamsunsenteret.no :
Jetzt, wo das Hamsun-Zentrum auf Hamarøy Realität geworden ist, startet das Zentrum seine eigene Webseite, wo man u.A. Einsicht in die Planung bekommt, die Entstehung folgen kann und sehr wichtig: Infos zu alle Aktivitäten um das Zentrum herum wie z.B. Seminare. Das Hamsun-Zentrum hielt übrigens gestern 05.03.07 sein erstes Seminar. Sie finden auf die Webseite auch Kontaktpersonen, Hintergrundmaterial und Presse-Meldungen. Besuchen Sie: www.hamsunsenteret.no .
06.03.2007

Jetzt kommt es, das Hamsun-Zentrum:
Nordlands fylkesting (~ Regierungs-Präsidium in Nord-Norwegen) hat in seiner letzten Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen, einen Bürgschaft zu stellen für den noch offenen Teil der Finanzierung des Hamsun-Zentrum in Hamarøy. Das beduetet, dass die staatlichen Mittel jetzt frei gegeben werden können und Bauarbeiten beginnen. Es ist also Wahr, jetzt können wir uns auf die Einweihung freuen, am Hamsuns 150sten Geburtstag 04.August 2009 während der Hamsun-Tage auf Hamarøy. Lesen Sie mehr über das Zentrum bei: Nordland fylkeskommune.
Quelle: Nordlands fylkeskommune 01.03.2007

Sommer-Melbu 13. - 22 Juli:
Die Pläne für das Festival Sommer-Melbu 2007 laufen heiß und am 13.Juli öffnet das schönste Sommer-Festival in der Region Hadsel, Nord-Norwegen. Wir hoffen, dass viele sich die Zeit nimmt eine oder mehrere Veranstaltungen zu besuchen. Die Akademie Nordland lädt ein zu literarischem Seminar, philosophischem Seminar, Konferenz und viele Konzerte. Mehr zu den Themen, Referenten und Künstler später. Hamsun ist Hauptthema in diesem Jahr. Der Titel des literarischen Seminars lautet: "Ein Leben schaffen - die Biographie als Gattung". Wir laden zuerst zu einem literarischen Mahlzeit im Melbo Hovedgård am 15. Juli ein. Am 16. Juli steht die Biographie als Gattung an der Reihe. Nach dem Mittagessen werden 2 oder 3 Autoren über das einsetzen vom eigenen Ich in den Werken referieren. Dieses Thema schließt sich an einer vor kurzem in Norwegen geführte Debatte an. Das schließen wir den Tag mit einem Treffen mit dem Thema "Wozu eine Biographie?" - wo wir alle eingeladenen Autoren sehen werden. Dienstag sind Ingar Sletten Kolloen, Jørgen Haugan und die Schwedin Sigrid Combuchen an der Reihe über das Verhältnis von Hamsuns Leben und seinem Leben. Hier sehen wir 3 Biographienüber Hamsun, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Nach dem Mittagessen fahren wir zu Jennestad Handelssted, wo der Eigentümer Kåre Bjørn Kongsnes, ein sehr eifriger Hamsun-Enthusiast, das Wort nimmt. Wir werden sehen, was er zu erzählen hat. Lesen Sie mehr über diesen Festival bei: www.nordland-akademi.no .
Quelle: Bente Iversen, Nordlands Akademi 28.02.2007

Steven Holl und seinem Hamsun-Zentrum:
Anläßlich des Besuches vom Architekten Steven Holl in Oslo laden das Hamsun-Zentrum Hamarøy und FRITT ORD zu einem spannenden Seminar und Pressekonferenz ein über "Steven Holl und das Hamsun-Zentrum" am 5. März 2007 bei
Fritt Ord, Uranienborgvn 2, Oslo. Das Seminar ist für alle interessierten offen. Lesen Sie näheres hier: Einladung .
Quelle: Nina Frang Høyum 23.02.2007

Rockband nimmt sich Hamsun vor:
Die vertonen Hamsun-Poesie. "In hundert Jahren ist Alles vergessen", schrieb Hamsun in 1904. Gut hundert Jahre danach wird dieses Gedicht von einer der "heavy"gsten Rockbands Norwegens, Lumsk, vertont. 101 Jahren nach der veröffentlichung von Hamsuns Gedichtsammlung "Wilder Chor" sitzt ein langhaariger, gebärtiger Musiker in einer einsamen Hütte. Er ließt die gesammelten Werke Hamsuns. Er ist an DIE poetische Stelle der gesamte Produktion des Dichters angekommen. Er sieht sofort: Hamsuns Gedichte muss Musik werden. - "Ich verstand sofort, hier musste ich ansetzen. Hören Sie nur den Titel des Gedichtsammlung an: "Wilder Chor". Die Wörter hällt solche Musik inne." Die CD erscheint am 26. Februar 2007.
Quelle: Catharina Morken, Hamar Arbeiderblad 17.02.2007.

St. Olav dem Bildkünstler Karl Erik Harr verliehen:
S.M. der König hat den Bildkünstler Karl Erik Harr zum Ridder 1. Klasse des St. Olavs Ordens für sein kulturelles Engagement ernannt.
Das Ordenskapitel hat in seine Begründung betont, dass es Harr durch seine Bildkunst und auch als Autor gelungen ist, nord-norwegische Kultur-Geschichte und Kultur-Erbe dem Volke zu vermitteln. Das Kapitel hat auch die Breite und Vielseitigkeit seines Schaffens im norwegischen Kulturmilieu berücksichtigt.
Der Orden wird vom Kansellisjef Egil Vindorum in Oslo 27. Februar überreicht.
Wir sagen "Herzlichen Glückwunsch" und können nur zufügen, dass Karl Erik Harr ja auch Mitbegründer der Hamsun-Gesellschaft in 1988 war und dass er Logos für die Gesellschaft gezeichnet hat und überhaupt fantastische Hamsun-Illustrationen in Büchern und Malereien geschaffen hat.
Quelle: May Beate Jensen 15.02.2007

Spannende Theater-Premiere in Oslo, Knut Hamsuns SEGEN DER ERDE:
Mit deutschem Sebastian Hartmann als Regisseur kriegt das Stück Weltpremiere im Nationaltheatrets Hovedscene, 10. Februar 2007. Hartmann ist bekannt für moderne und visuelle Produktionen mit großartigen Bühnenbildern und intensiven Gebrauch von Musik und Video. Markens Grøde (Segen der Erde) ist kein einleuchtender Text für die Bühne, aber wir spielen mit einem hervorragenden Ensemble. Und besonderes reizend ist, das ein deutscher Regisseur macht Hamsun. Da muss etwas gut und etwas schief gehen. Und das hört sich ja vielversprechend an, sagt Theaterchef Eirik Stubø.
Dramaturgie: Sebastian Hartmann og Hege Randi Tørresen. Regie: Sebastian Hartmann Isak: Sven Nordin Inger: Anne Krigsvoll Aksel: Henrik Rafaelsen Barbro: Trine Wiggen Brede: Trond Brænne Eleseus: Ole Johan Skjelbred Geissler: Eindride Eidsvold Heyerdahl: Fridtjov Såheim Oline: Frøydis Armand Sivert: Thorbjørn Harr Geist/Erzählerin: Petronella Barker.
Quelle: Aftenposten 07.12.06

Aktuelle Veranstaltungen:
Jetzt stehen die ersten Termine für Hamsun Veranstaltungen im neuen Jahr: Die Ibsen- und Hamsun-Tage in Grimstad von 9.-12. August 2007, wie immer veranstaltet von die Sektion Grimstad der Hamsun-Gesellschaft in zusammen Arbeit mit Ibseniana.
Quelle: Ola Veigaard 04.12.2006

Sigrid Combüchen: Livsklättraren
Endlich ein schwedisches Buch über Knut Hamsun,und sogar von einer Autorin. Aus dem Klapptext ließt man, dass dieses Buch Hamsuns Vielseitigkeit beleuchtet. Es versucht Hamsun zu verstehen durch die Sensitivität und Frischheit seiner Texte. Es beleuchtet die Selbstbewusstheit und die Selbsteinsicht in seiner Briefe. "Livsklättraren ist ein bemerkenswertes Arbeit", urteilt Terje Stemland in seiner Rezension in der Zeitung Aftenposten 29. Oktober 2006.
17.11.2006

Hamsun in georgischer Sprache:
Jetzt ist Knut Hamsun in noch einer Sprache zu lesen: In georgisch! Die Hamsun-Gesellschaft in Kaukasien und die engagierte Vorsitzende Olga Zhgenti haben dafür gesorgt, dass "Im Märchenland" und "Königin Tamara" übersetzt und verlegt worden sind. Nach der Premiere von Olga Zhgentis Hamsun-Film ist die Interesse für Hamsun in Georgien wieder belebt und das Buch wird bestimmt gut angenommen.
17.11.2006

Spannender "Hunger"-Tag in Oslo, II:
Die Hamsun-Gesellschaft, Sektion Oslo hatte einen Riesenerfolg mit ihrem "Hunger"-Tag am 16.09.2006 - qualitativ und auch gemessen an der Teilnehmerzahl. Herzlichen Glückwunsch zu der gelungene Veranstaltung! Sehen Sie hier Bilder vom Tage:
Hunger.
21.09.2006

Preis an Henning Carlsen:
Der Regisseur Henning Carlsen, weltberühmt für seine "Hunger" Verfilmung, wird den Großen Preis des Copenhagen International Filmfestival 2006 für seinen Lebenswerk verliehen. Die Auszeichnung, Der Goldener Schwan, wird zum Abschluß des Filmfestivals am 30. September überreicht. Einfach Klasse! Herzlichen Glückwunsch! Henning Carlsen erzählte ausführlich von seinem Film unter den diesjährigen Hamsun-Tage in Hamarøy. Lesen Sie mehr zu den Preis beim
Filmfestival.
Quelle: May Beate Jensen 31.08.2006

Spannender "Hunger"-Tag in Oslo:
Die Osloer Sektion der Hamsun-Gesellschaft veranstaltet jetzt einen spannenden "Hunger"-Tag. Auf dem Program steht eine literarische Wanderung mit
Lars Frode Larsen, einen histirischen Vortrag von Eivind Tjønneland und einen Gespräch zwischen 2 "Hunger" Regisseuren Henning Carlsen und Yngve Sundvor. Die Veranstaltung findet am Samstag, 16.September 2006 von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt mit optionales soziales Beisammensein den ganzen Abend. Eine hervorragende idee, sehr empfehlenswert. Sehen Sie hier das gesamte Program: Program.
Die Hamsun-Gesellschaft 31.08.2006

Eine nicht ganz taufrische Neuigkeit:
Heute, wo mehr und mehr Hamsun Gedenkstätten errichtet werden (schön!), ist es vielleicht gut zu erinnern, dass die schöne Stadt Koppang seinen Hamsun Bauta schon 1963 erhielt. Initiator war der enthusiastische Schulleiter und Verfasser der städtischen Chroniken Hans S. Hansen, der Listen in den Geschäften ausliegen ließ, wo die Einwohner sich für eine Spende zeichnen konnten. Die Norwegischen Staatsbahnen NSB gab grünes Licht, dass der Bauta in einen Hain gegenüber dem Bahnhofsgebäude aufgestellt wurde und die Einweihung fand feierlich am 22.september 1963 statt in Anwesenheit von Knut Hamsuns Witwe Marie Hamsun, seinem Sohn und Schwiegertochter Tore und Marianne Hamsun, Prominenz und Presse. Die Inschrift "En vandrer spiller med Sordin" (Gedämpftes Saitenspiel) erinnert daran, dass Knut Hamsun hier 1909-1910 an dem Roman schrieb während er in Hansens Hotel und in einer Hütte (beides existieren leider nicht mehr) und in nahe gelegene Sollia (noch da) wohnte. Fährt man durch Norwegen ist die Straße RV 3 eine gute Alternative zu E6 und in Koppang findet man ohne Probleme den Bahnhof und den Hain gegenüber.
18.08.2006

Neuer Wegweiser zu Hamsun Stätten in Hamarøy:
Es ist jetzt sehr einfach für Touristen geworden, Hamsun Stätten in Hamarøy zu finden. Mitten in der Stadt am Rathaus findet man Informationen in 4 Sprachen - Deutsch, Norwegisch, Russisch und Englisch - mit Karten, Fotos und Beschreibungen zu den Orten in Hamarøy, die man als Hamsun-Leser/in einfach sehen MUSS. Auch außerhalb der Hauptsaison kan man jetzt (immerhin von Draußen) die Stätten besuchen, die ein solch tiefen Einfluß in Hamsuns Arbeiten hinterließ.
18.08.2006

Neues Buch über Knut Hamsun:
"Knut Hamsun og Nordland. Den lange veien hjem" (Knut Hamsun und Nordland. Der lange Weg nach Hause) lautet der Titel von Nils Magne Knutsens neue Buch, das während der Hamsun-Tage in Hamarøy erschienen ist. Wenige besitzen wohl das Wissen und die Einsicht in Hamsun wie Nils Magne, so hier erwartet uns spannende Zeiten. Das Buch wird wärmstens empfohlen! Erschienen in Angelica Verlag.
17.08.2006

Neue Hamsun Buste kommt:
Hier sehen Sie die Buste von Knut Hamsun, die vor dem Sortland Hotell enthüllt wird in September 2007. Hier saß Knut Hamsun, als er 1911 "Die letzte Freude" schrieb.
Eine Buste von Lars Saaby Christensen wird neben an aufgestellt.
Künstler ist Nicolaus Widerberg.
Quelle: Leif Hamsun 15.08.2006

Hamsun in englischer Sprache:
Ingar Sletten Kolloen, Author der große Hamsun Biographie "Svermeren og Erobreren" hat jetzt mit dem prätentiösen Verlag Yale University Press einen Vertrag abgeschlossen. Der Verlag will seine Biographie sowohl auf den englischen als auch auf den amerikanischen Markt bringen. Damit sind mit folgende Länder Verträge abgeschlossen: Dänemark, Lettland, Estland, Russland, USA und Großbritannien. Das norwegische Verlagshaus Gyldendal verhandelt immer noch mit Deutschland, Frankreich und andere Länder um die Biographie heraus zu bringen. In Norwegen hat die Biographie eine Auflage von etwa 150.000 erreicht.
10.07.06

Hamsun in Frankreich:
Auch in Frankreich blüht die Interesse für Hamsuns Schaffen. Die bekannte literarische Zeitschrift "Nouvelle Ecole" hat ihre letzte Ausgabe (No 56, 2006) Hamsun gewidmet. Die Zeitschrift beinhaltet 5 Artikeln über Hamsun, eine umfassende Bibliographie, die erste Veröffentlichung der Novelle "Auf der Straße" aus Siesta in französischer Sprache übersetzt von Regis Boyer (Professor an der Sorbonne Universität und Preisträger der Hamsun-Gesellschaft in 2000) sowie viele interessante Hamsun Fotos.
Die Zeitschift wird von Alain de Benoist redigiert und kann bei Nouvelle Ecole, 41 rue Barrault, 75013 Paris, Frankreich erworben werden.
Sehen Sie auch
www.alaindebenoist.com wenn Sie mehr über dem Redakteur, Publizist und Philosophen Alain de Benoist wissen wollen.
30.06.2006

Vortrag über Knut Hamsun:
Der Literaturwissenschaftler Dr. Ulrich Kriehn hält am 14.10.2006 in Duderstadt einen Vortrag über Knut Hamsun. Veranstalterin ist die Arbeitsgemeinschaft für deutsche Dichtung.
30.06.2006

Der Hamsun Gedenkstein in Grimstad:
Der Hamsun Gedenkstein, der im letzten Jahr enthüllt worden war, ist zu seinem bleibende Platz at Tjore außerhalb Grimstad gebracht, wo es an dem Platz nahe der E18 erinnert, wo Hamsun in seiner letzten Jahren immer eine Pause machte während seine tägliche Spaziergänge von seinem Hof Nørholm zu der Ågre Brücke über dem Reddalkanal. Dem Stein ziert ein Gedenktafel mit einem Zitat aus Auf Überwachsene Pfaden: "Vi er allesammen paa Reise til et Land som vi kommer tidsnok til. Det haster ikke med os, vi tar Tilfældigheterne med på Veien." (Wir sind alle unterwegs auf eine Reise zu ein Land, wo wir schnell genug ankommen werden. Uns eilt es nicht, wir nehmen die Zufälligkeiten mit).
04.06.2006

"Berørt" (Berührt) - ein Kurzfilm über Hamsuns "Die Stimme des Lebens".
Das Kino Kinocity in Drammen, Südnorwegen zeigt in Juni die Erstaufführung des Films "Berørt" (Berührt), der auf Knut Hamsuns Novelle "Die Stimme des Lebens" basiert. Der Film ist von Temte Productions gemacht und wurde auf der Scandinavian Film Festival in Los Angeles in Januar dieses Jahres gezeigt. In den Hauptrollen sind Anneke von der Lippe und Rune Temte zu sehen. Regisseur ist Marcelino Martin Valiente.
Besuchen Sie auch Temte Productions.
14.05.2006

Ibsen- und Hamsun Tage 2006 in Grimstad, Südnorwegen.
Obwohl in diesem Jahr das große Ibsen Jubiläum gefeiert wird, werden wir selbstverständlich auch Hamsun Veranstaltungen finden unter den Ibsen- und Hamsuntage in Grimstad von 09.-13.August, verspricht Ola Veigaard von der Hamsun-Gesellschaft in Grimstad, der die Tage in zusammen Arbeit mit der Ibsen-Gesellschaft veranstaltet. Sehen Sie das vorläufige Programm hier (nur in norwegischer Sprache): Programm. Geplant wird außerdem eine Ausstellung: "Knut Hamsun als Bauer" mit Bildern von der Wirtschaft auf dem Hof Nørholm sowie einen Vortrag von Inge Eidsvåg und Lesungen aus "Auf überwachsenen Pfaden". Das endgültige Programm erscheint nach Ostern.
19.03.2006

Und ob das Hamsun gefallen hätte!
In Januar war im norwegischen Fernsehen ein amüsantes Programm über das Universität von Rom zu sehen. Das Universität hat zur Zeit ziemlich viele Studenten, die norwegisch studieren. Es sind die Heavy Metal Fans! Norwegische Bands wie Satyricon und Dimmu Borgir sind mega in. Und da sitzen also 15 - 20 schwarzgekleideten Erstsemestern und studieren Norwegisch - nicht um Ibsen in Originalsprache zu lesen, sondern um Black Metal's Muttersprache willen. Einer der Schwarzgekleideten, der Knut Hamsun sehr gut kannte, bestand - in guten Norwegisch - darauf, das Hamsun DER Author des Heavy Metals sei!
16.03.2006

Abgesagt: Hamsun und Ibsen Seminar in Waldenburg:
Leider wurde das geplante Hamsun/Ibsen Seminar in Mai in der Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch, Waldenburg wegen zu wenige Anmeldungen abgesagt, teilt uns der Veranstalter Dr. Ulrich Kriehn mit. Geplant war während die 3 Tagen ausgewählte Texte der beiden Großen zu analysieren und literarische und psychologische Entwicklungslinien des 19ten Jahrhunderts zu beleuchten. Das Programm hörte sich außerordentlich interessant an und Teilnahme und Übernachtung wurde zu einem besonderen angenehmen Preis angeboten. Wirklich Schade.
10.03.2006

Großzügige Spende für das neue Hamsun Museum:
Einer der bekanntesten Bildhauer Georgiens, Irakli Ochiauri, hat angeboten einen Hamsun Relief in Bronze dem geplanten Nationalen Hamsun Museum in Hamarøy, Nordnorwegen, zu überlassen, erzählt uns die Präsidentin der Knut Hamsun Gesellschaft in Kaukasien Olga Zhgenti. Der Künstler möchte den Hamsun ehren, den er sein ganzes Leben geliebt und bewundert hat und ständiger Inspiration war in seinem künstlerischen Schaffen.
15.02.2006

Hamsun Tage in Hamarøy, Nordnorwegen 2006:
Die traditionsreiche Hamsun Tage in Hamarøy findet in 2006 von 29.Juli bis 05.August statt und die Planung läuft auf Hochtouren. Einer der Schwerpunkte dieses Festivals, das literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft, läuft von 02.-04. August. Das Programm liegt noch nicht fest, aber merken Sie sich dieses Festival. Sehen Sie auch die Webseite von Hamsun-dagene unter: http://www.knuthamsun.no .
14.01.2006

Neuer Vorsitzender der Hamsun-Gesellschaft in Oslo:
Der Sektion Oslo der Hamsun-Gesellschaft hat einen neuen Vorsitzenden. Christian Schlüter löst den bisherigen Vorsitzenden Leif Mevik ab. Christian ist u.A. bekannt durch seinen Vortrag im literarischen Seminar der Hamsun-Gesellschaft auf Hamarøy 2002, wo er sein und Sigmund Karteruds neue Buch präsentierte. Freuen Sie sich auf neue Veranstaltungen der Hamsun-Gesellschaft in der norwegischen Hauptstadt!
14.01.2006

Benoni und Rosa in Tromsø:
Hålogaland Teater in Tromsø, regionales Theater der größten Stadt Nordnorwegens, hat zur Zeit auf dem Spielplan eine Bühnenfassung der Hamsun-Romane "Benoni" und "Rosa" (oder "Die Liebe ist hart"). "Eine Zelebrierung der Liebe, den unterschiedlichsten Facetten der Liebe und der Verbindung von Liebe und Natur" heißt es im Programm. Hamsuns zwei Romane sind von Tyra Tønnessen und Irina Malotjevskaja auf der Bühne gebracht und Musik lieferten Ola Bremnes und Øistein Hanssen. Ein Muß wenn man Tromsø jetzt besuche! Gespielt wird vom 4. November bis 30. Dezember 2005. Näheres über Spielplan, Preise usw bei Hålogaland Teater: http://www.ht.tr.no/
10.11.2005

Ausstellung Torgeir Hamsuns:
Viele in der Hamsun Familie sind künstlerisch begabt. Jetzt stellt Torgeir Hamsun seine sehr spannende Bilder aus in Internasjonalt Kultursenter og Museum in Oslo vom 10.11.2005 - 18.12.2005. Öffnungszeiten sind Werktags 10-16, Donnerstags 10-18 und Samstags/Sontags 12 -16. Montags is geschlossen.
IKM, Tøyenbekken  5, 0188 Oslo, Norwegen. Tlf: +47 22052830, Fax: +47 22052839. Web: http://www.ikm.museum.no/
Als Kostprobe können Sie hier Beispiele seiner Kunst einsehen: http://home.c2i.net/wennberg/hamsun/index.html
23.10.2005

Neues Buch über Hamsun erschienen:
Ein neues Buch über Hamsun wurde am 11. Oktober im Verlag Fagbokforlaget (http://www.fagbokforlaget.no) heraus gegeben. Der Titel lautet "Den litterære Hamsun" Der literarische Hamsun).  Redakteur ist Ståle Dingstad, und dabei sind mehrere Autoren die Hamsuns Schaffen präsentiert nach Gattung sortiert.
Quelle: Oddbjørn Johannessen 01.10.2005

Premiere von neuen Hamsun Film in Georgien:
Am 19. Oktober war Erstaufführung des mit Spannung erwarteten Hamsun Film in Tiflis, Georgien. Der Film, der sich u.A. auf Hamsuns Besuch in Kaukasien in 1899 bezieht, bekam ein enthusiastischen Empfang von den 400 Premierengäste sowie von der Presse und vom Fernsehen im Rustaveli Kinotheater in Tiflis und die Regisseurin Olga Zhgenti erntete viel Lob für ihren Film. Interessant, dass Hamsun so viel Anerkennung inne hat in einem - für uns - so fremdes Land und Bevölkerung. Auch wir gratulieren der Vorsitzende der Hamsun Gesellschaft in Kaukasien, Olga Zhgenti, zu ihren Erfolg.
21.10.2005

Norwegische Delegation sieht Hamsun Film:
Während eines Besuches in Tiflis, Georgien wurde der Dokumentarfilm "Knut Hamsun's Caucasian Mysteries" in Anwesenheit des Norwegischen Botschafters Gil Steinar und eine Delegation vom Norwegischen Bildungsministerium gezeigt. Vor der Aufführung gaben der Botschafter und die Regisseurin Olga Zhgenti beide zum Ausdruck wie wichtig dieser Film für die Kenntnis über den großen Dichter und Humanist Knut Hamsun sei. Der Film wurde am 27.Oktober in Marriot Court Hotel conference hall gezeigt und von Diplomaten aus mehreren Botschaften besucht.
Quelle: Ketevan Zhgenti 29.10.2005

Hamsun Gedenkstein in Grimstad enthüllt:

Fotos: Karin Engh, Grimstad Adressetidende

Ein Bautastein von 3 1/2 Meter Höhe ist unter großer Anteilnahme in Grimstad enthüllt worden. Der Bauta soll an dem Platz erinnern, wo Hamsun in seiner letzten Jahren immer eine Pause machte während seine tägliche Spaziergänge von seinem Hof Nørholm zu der Ågre Brücke über dem Reddalkanal. Dem Stein ziert ein Gedenktafel mit einem Zitat aus Auf Überwachsene Pfaden: "Vi er allesammen paa Reise til et Land som vi kommer tidsnok til. Det haster ikke med os, vi tar Tilfældigheterne med på Veien." (Wir sind alle unterwegs auf eine Reise zu ein Land, wo wir schnell genug ankommen werden. Uns eilt es nicht, wir nehmen die Zufälligkeiten mit). Der Bauta wird baldigst an seinem bleibenden Ort in Tjore aufgerichtet.
11.09.2005

Hamsun Festival in Mailand, Italien:
Kaum sind die Hamsun Tage in Lom und Grimstad vorüber, erwartet uns die nächste Hamsun Veranstaltung. Vom 18.-20. November steht Milano als Gastgeber einer Hamsun Festival. Veranstalterin ist die Hamsun-Stiftung Hamarøy in zusammen arbeit mit u.A. das Universität in Tromsø und ein spannendes Programm wird erwartet. Kontaktperson in Mailand ist Alice Tonzig alicetonzig@hotmail.com . Sehen Sie das Programm hier: http://knuthamsun.no/
18.10.2005

Hamsun Tage in Lom und Grimstad:
Die diesjährigen "Diktardagar i Lom" mit Schwerpunkt auf u.A. Tor Jonsson, Olav Aukrust und natürlich Knut Hamsun sind vorüber nach erfolgreichen Tagen. Auch in Grimstad wurde Knut Hamsun gefeiert zusammen mit Ibsen in wunderschönes Wetter und mit einem großen und abwechslungsreichen Program. Zwei spannende Festivals, die von sehr viele Mennschen besucht wurden. Lesen Sie mein Bericht dazu: Lom og Grimstad 2005.
22.10.2005

Schlafen Sie Tür am Tür mit Hamsuns Gespenst:
Möglich ist es, da Rita und Hans Petter Christensen vom Hamarøy Fiskecamping eine Hamsun Stube gebaut haben, wo man Bauholz von der alten Gesindestube in Presteid Hamarøy - unvergesslich bekannt durch Hamsuns Novelle "Ein Gespenst" - wieder verwendet haben. Die Hütte wird eine Attraktion nicht nur für Hamsun Enthusiasten aber auch für Menschen, die ein Gespür für die Charme einer authentisch 19. Jahrhundert eingerichteter Hütte haben. Die Hütte liegt auch auf "historischem" Boden am wunderschönen Gezeitenstrom Glimma und nah am alten Pfarrhof Garten. Eine lobenswerte Initiative und persönlich empfehle ich Ihnen auch die Hamarøy Fiskecamping: Die Wirtsleute sind beide unglaublich nette und sympathische Leute und das Essen ist phantastisch! Besuchen Sie unbedingt die Webseite von Hamarøy Fiskecamping: http://www.hamaroyfiskecamp.no/
Kilde: Lokalavisa NordSalten 24.06.2005

Die Nordnorwegische Festspiele 2005:
Die Festspiele in Harstad, Nordnorwegen (unweit der Lofoten) präsentiert wieder ein fulminantes Programm. Einer der Höhepunkte wird ohne Zweifel die Theateraufführung von Knut Hamsuns "Segen der Erde" mit Gard B. Eidsvold und Juni Dahr in einer Inszenierung von Yngve Sundvor und mit neu komponiertem Musik von L. Horntveth und T. Brunborg. Auch der Ort der Aufführung ist spannend, da man freundlicherweise die Scheune von Kulseng Gård zu Verfügung bekam. Das Stück hat Premiere am 19.Juni und schließt nach 7 Aufführungen am 25.Juni. Näheres sowie Kartenreservierung bei festspillnn.no .
18.06.2005

Programm Hinweis:
Der Fernsehsender 3Sat zeigte am 13.01.2005 um 16.00 einen Film über Knut Hamsun von Renate Zillinger. Der Film wurde 1996 in original Schauplätzen in Norwegen gedreht und beinhaltet u.A. ein Interview mit Tore Hamsun über die politischen Meinungen seines Vaters und über seine Liebe zur deutscher Kultur.

Hamsun auf Spanisch:
Eine ganze Reihe von Hamsuns Romane wird jetzt in spanischer Sprache erscheinen, direkt aus dem Norwegischen übersetzt, erzählt Norwegens Fernsehen NRK. Die Übersetzerin Kirsti Baggethun hat schon "Pan" zum Verlag geliefert und macht jetzt weiter mit "Segen der Erde" mit voraussichtlicher Erscheinung im Herbst 2005. Baggethun und Asuncion Lorenzo haben früher "Mysterien" und "Hunger" in Spanisch herausgegeben. Um so erfreulicher da Spanisch ja einer der meist gesprochene Sprachen der Welt ist.
Quelle: NRK 05.01.2005

29.Juli-05.August 2006: Hamsun Tage in Hamarøy, Nordnorwegen.
Die traditionsreiche Hamsun Tage in Hamarøy, Nordnorwegen findet in 2006 von 29.Juli bis 05.August statt. Sehen Sie das riesige und abwechslungsreiche Programm auf der offizielle Webseite der Hamsun-dagene unter: www.knuthamsun.no .

02.-04.August 2006: Das literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft.
Einer der Höhepunkte der Hamsun Tage in Hamarøy ist das traditionelle literarische Seminar der Hamsun-Gesellschaft, wo Wissenschaftler über Hamsuns Leben und Schaffen erzählen. Das Seminar fängt am Mittwoch, 02.August 16.00 bis 18.30 mit der Anmeldung an. Thema des diesjährigen Seminars ist "Pfaden zu Hamsun". Sehen Sie das hochkarätige Programm (nur in Norwegisch) hier: Programm.
Besuchen Sie auch die offizielle Webseite der Hamsun-Gesellschaft (auch in deutscher Sprache): www.hamsun-selskapet.no .

09.-13.August 2006: Ibsen- und Hamsun Tage in Grimstad, Südnorwegen.
Obwohl in diesem Jahr das große Ibsen Jubiläum gefeiert wird, werden wir selbstverständlich auch Hamsun Veranstaltungen finden unter den Ibsen- und Hamsuntage in Grimstad von 09.-13.August, verspricht Ola Veigaard von der Hamsun-Gesellschaft in Grimstad, der die Tage in zusammen Arbeit mit der Ibsen-Gesellschaft veranstaltet. Sehen Sie das Programm hier (nur in norwegischer Sprache): Programm. Geplant wird außerdem eine Ausstellung: "Knut Hamsun als Bauer" mit Bildern von der Wirtschaft auf dem Hof Nørholm sowie einen Vortrag von Inge Eidsvåg und Lesungen aus "Auf überwachsenen Pfaden".

Abgesagt: Hamsun und Ibsen Seminar in Waldenburg:
Großes Interesse an Norwegen in Deutschland: In Maj 2006 wird ein Hamsun/Ibsen Seminar vom Literatur Wissenschaftler Dr. phil. Ulrich Kriehn in der Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch, Waldenburg organisiert. Während die 3 Tage werden ausgewählte Texte der beiden Großen behandelt und literarische und psychologische Entwicklungslinien des 19ten Jahrhunderts beleuchtet. Das Programm hört sich außerordentlich interessant an und Teilnahme und Übernachtung wird zu einem besonderen angenehmen Preis angeboten. Näheres sowie Anmeldung hier: Hamsun/Ibsen seminar.

Französischer Übersetzung von "Der Rätselhafte":
Hamsuns erstes herausgegebenes Werk "Den Gaadefulde" (Der Rätselhafte) erschienen in 1877 ist jetzt ins Französische übersetzt, erzählt der Vorsitzender der Hamsun Gesellschaft Even Arntzen der Zeitung Nordlys. Die Initiative wurde während der Hamsun Tage in Hamarøy, Norwegen in August 2004 vom Autor Pierre Grouix aufgegriffen und die Übersetzung ist jetzt fertig. Even Arntzen findet, dass der Roman, den Hamsun nicht in seine Gesammelten Werken haben wollte, ein wichtiges Kuriosum sei, da man schon hier die Konturen des werdende Knut Hamsun und einige Hamsunschen Motive erahnt. Das Buch erscheint im Frühjahr 2005.
Quelle: Nordlys 30.12.2004

Illustrationen zu Hamsuns Novellen werden zur Zeit in einer Retrospektive in Schleswig-Holsteinischer Landesbibliothek in Kiel gezeigt. Der Maler und Zeichner Heinz Minssen (1906-1994) hat u.A. eine Serie von 20 Illustrationen oder besser Interpretationen zu Hamsuns Werken in Aquarell und Farbkreide gemacht, wovon 7 gezeigt wird. Der Künstler ist in Berlin ausgebildet und die Nähe zu Max Liebermann und den deutschen Expressionisten ist deutlich in seinen Werken zu erkennen. Spannend, wie viele Künstler sich von Hamsuns Werken habe inspirieren lassen. Die Ausstellung ist leider nur bis 12. Dezember geöffnet. Lesen Sie mehr bei: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek.
08.12.2004

Knut Hamsun Gesellschaft in Kaukasien: Auch in Georgien, Hamsuns "Märchenland", ist eine Hamsun Gesellschaft gegründet worden. Vorsitzende ist Olga Zhgenti, Kunsthistorikerin und Lektorin am Institut für Kunst in Tiflis. Die Gesellschaft wurde 2003 gegründet und hat schon mehr als 100 Mitglieder u.A. Schriftsteller und Künstler. Auch viele junge Menschen sind Mitglieder. Die Interesse für Hamsun blüht so, dass ein Gedenktafel zu Ehren Hamsuns am Hotel London in Tiflis errichtet worden ist. Hamsun wohnte in Hotel London während seine Kaukasien Reise in 1899.
28.11.2004

Neue literarische Biographie: Jørgen Haugan, Lektor am Kopenhagener Universität, hat seine Hamsun Biographie "Solgudens fall. Knut Hamsun - en litterær biografi" (Der Sturz des Sonnengottes. Knut Hamsun - eine literarische Biographie) heraus gegeben. Auch hier handelt es sich um ein Werk von fast 500 Seiten mit Schwerpunkt in der Verbindung zwischen Hamsuns Leben und sein Werk. Haugan hat mehrere Veröffentlichungen und Biographien über Ibsen und Nexø geschrieben. Hier ein Paar Auszüge der vielen Rezensionen in meiner Übersetzung:
Wie er sich die 1890-ziger Romane "Hunger" bis "Victoria" vornimmt, macht "Solgudens fall" so spannend. (Fartein Horgar, Adresseavisen).
Daraus wird Spannendes. Haugan macht sich sowohl die biographische als auch die literarische Hamsun Forschung zu nutzen auf eine kreative Weise. (Fredrik Wandrup, Dagbladet).
19.11.2004

"Hamsun Erobreren." (Hamsun der Eroberer). Jetzt ist er endlich da: Zweiter Teil von Ingar Sletten Kolloens große Hamsun Biographie. Am 21. Oktober während der Festival "Bok i sentrum" in Oslo wurde die Biographie vorgestellt und wie im ersten Teil wurde es ein Band von etwa 500 Seiten. Die Kritiken waren größtenteils hervorragend. Hier ein Paar Beispiele in meiner Übersetzung:
Die Biographie selber ist große Erzählkunst. (Fartein Horgar, Adresseavisen).
Kolloens Buch ist ein Hammer, ein monumentales Werk. Blendend geschrieben weil der Author Weisheit, Hingabe und Wissen über sein difficiles Thema besitzt. Gut gemacht, Kolloen! (Yngvar Ustvedt, VG).
..eine hervorragend erzählte Geschichte, fesselnd gut dokumentiert. (Nils Magne Knutsen, Dag og Tid).
Meiner Meinung nach sind Kolloens Hamsun Bücher keine literarische Meisterleistung, aber ein journalitischer Großtat. Kolloen stellt Hamsun als Mensch da. Hamsuns problem wird unser Problem. Wir haben da ein Vertauschter, den wir lieben. (Edvard Hoem, Klassekampen).
Kolloens Schwergewichter 'Der Schwärmer' und 'Der Eroberer' überragen das Meiste was geschrieben ist und was geschrieben wird über Knut Hamsun." (Terje Stemland, Aftenposten).

Die Biographie erscheint in deutscher Sprache im Frühling 2005
30.10.2004

Noch mehr Hamsun Bücher:
Ein Porträt von Knut Hamsuns Tochter Ellinor hat Gerd Høst unter dem Titel "Så mange slags kjærlighet" (So viele Sorten Liebe) heraus gegeben. Gerd Høst traf Ellinor in Berlin in 1937 während Ellinors Ausbildung zu Schauspielerin.
30.10.04

Das Stipendium der Hamsun Gesellschaft wurde während den Hamsun Tagen auf Hamarøy an mich (!) (Kirsten Hedvig Rasmussen) verliehen. Ich bin zu tiefst berührt und dankbar über diese große Ehre. Die Satzung der Hamsun Gesellschaft ist ja die Kenntnisse über und die Interesse an Knut Hamsuns Leben und Werke zu verbreiten und zu stimulieren. Ich trage gerne dabei und werde weiter in deutschen und dänischen Archiven stöbern, ich werde weiter Anfragen von Universitäten beantworten und ich werde weiter Schüler aus aller Länder darin unterstützen, das es richtig ist, sich mit Hamsun zu beschäftigen. Dies und das Beisammensein mit anderen Hamsun Enthusiasten gibt ja eben meine Welt Leben und Freude.
29.08.2004

Die diesjährigen Hamsun Tage auf Hamarøy fanden vom 30. Juli - 8. August unter Europas besten Sommerwetter statt. Das Literaturseminar der Hamsun Gesellschaft und Tromsø Universität, eine unglaubliche Anzahl von kulturellen Veranstaltungen sowie viel ehrenamtliches Engagement machten den Festival zu einem Genuß für die Teilnehmer. Lesen Sie meinen Bericht: Hamarøy 2004.
29.08.2004

Auch in Grimstad wurde Hamsun zusammen mit Ibsen vom 12. - 15. August unter großer Teilnahme gefeiert. Hierzu gibt es auch einen Bericht: Grimstad 2004.
29.08.2004

"Den Gaadefulde". (Der Rätselhafte) Während den Hamsun Tagen auf Hamarøy präsentierte die Hamsun Gesellschaft ihre Neuauflage von Hamsuns erstes Buch. Eine gute Initiative, da dieses Buch seit die Erstausgabe in 1877 nie wieder erschienen ist (mit Ausnahme von eine Faksimile in sehr wenigen Exemplaren gedruckt vom Verlag Gyldendal in 1959). Er ist nun wieder zugänglich für Hamsun Liebhaber. Vielleicht nicht Hamsuns wichtigstes Werk, aber ein Kuriosum der einfach dazu gehört.
29.08.2004

Für Liebhaber Nordnorwegischer Natur, für Hamsun Leser oder für Menschen, die sich für hochwertiger Fotokunst interessiert hat Photograph Bjørn Erik Olsen und Pfarrer Rolf Steffensen das Buch "Hjemlængsel - vandringer i Knut Hamsuns rike" (Sehnsucht - Wanderungen im Reich Knut Hamsuns) heraus gegeben. Ein phantastisch schönes Buch mit ausgewählten Hamsun Zitaten und Bilder aus Hamarøy und Nordland. Erinnerungen und Sehnsucht werden wach und man wünscht sich wieder zurück in Nordnorwegen. Knut Hamsuns Enkel Leif Hamsun schreibt in seinem Vorwort: "Ich habe mehrmals die große Freude gehabt Gast zu sein bei den Hamsun Tagen in Hamarøy. Die Begegnungen mit Menschen, Milieu und Natur haben einen unauslöschlichen Eindruck auf mich gemacht." Ich kann das nur zustimmen! Auch wenn man kein Norwegisch spricht ist das Buch trotzdem sehr Empfehlenswert. Die Bilder sprechen für sich. Das Buch ist im Verlag Nordlandsbilleder, Bodø 2004 erschienen.
29.08.2004

"Jeg kunne gråte blod" (Ich hätte Blut weinen können) heißt Riksteatrets (Norwegens Tourneetheater) neue Schauspiel über Knut und Marie Hamsun. Gleichzeitig mit seiner große Hamsun Biographie hat Ingar Sletten Kolloen Zeit gehabt ein Schauspiel über Knut und Maries letzten Jahren zu schreiben. In den Hauptrollen sind Ellen Horn und Ola B. Johannesen zu sehen. Die Erstaufführung ist am 7. September in Grimstad, danach wird das Stück in mehreren Städten in Norwegen gespielt.
29.08.2004

Karlsruhe: Auch im Süden Deutschlands lebt Hamsun. Die Volkshochschule Karlsruhe präsentiert in ihrer Reihe Literatur Café Hamsuns Buch "Hunger". Sonntag, 24.10.2004 11:00 Uhr bei Kaffeehaus Schmidt. www.vhs.karlsruhe.de .
29.08.2004

Der Film "Hunger" ist auf DVD erschienen mit einem Gespräch zwischen Regine Hamsun und Paul Auster.
Wer erinnert sich nicht an Per Oscarsson in dem Film "Hunger"? Man kann das Buch nicht mehr lesen ohne Per Oscarsson vor sich zu sehen. Jetzt ist es an die Zeit Henning Carlsens Meisterwerk zu sehen oder wieder zu sehen und als Zugabe kriegt man ein 30 Minutiges Gespräch zwischen Hamsuns Enkelin Regine Hamsun und den US-amerikanischen, norwegisch verheirateten Autor Paul Auster. Außerdem erzählt Henning Carlsen über die Entstehung des Films. Der Film im Originalton mit Untertitel, kann direkt bei Henning Carlsen unter http://www.dagmarfilmproduktion.dk/ bestellt werden.
Herzlichst empfohlen!
28.05.2004

Lesungen in Frankfurt und Berlin:
Der Publizist und Fernsehmoderator Roger Willemsen liest Hamsuns "Die Königin von Saba" während einen Klassiker Abend in einer Veranstaltung von Die Zeit und Manesse Verlag. Es findet im Rahmen von Zeit Forum der Literatur statt am: Dienstag, 30.03.2004, 20.30 in Union Halle, Hanauer Landstr.186, Frankfurt und 01.04.2004, 20.00 in Backfabrik, Saarbrücker Str. 36-38, 10405 Berlin. Weitere Veranstaltungen in diesen Rahmen finden in Berlin, Köln, Hamburg und Wien statt.
Quelle:
http://www.zeit.de/veranstaltungen
23.03.2004

Muss Schularbeit langweilig sein? Nein, spannende Alternative zum Aufsatzschreiben:
Schüler des Kongshaug Musikgymnasium (Norwegen) haben mit Ausgangspunkt in Hamsuns Romane "Hunger", "Pan" und "Victoria" sowie "Vom unbewussten Seelenleben" eine beeindruckende Theater Vorstellung erarbeitet mit einer Collage von Textauszüge, selbstkomponiertem Musik, Drama, Tanz, Licht und Spielfilm. Diese ungewöhnliche Initiative bekam hervorragende Rezensionen in der Presse.
Quelle:
Bergens Tidende 23.03.2004

Tage der Dichter in Lom:
Die traditionellen Tage der Dichter werden in diesem Jahr von 4.-7. August 2005 zelebriert. Unter den Dichtern befindet sich selbstverständlich auch Knut Hamsun, ins besondere da die Hamsun-Laget in Lom Mitveranstalterin dieser Tage ist. Sehen Sie das Programm hier: Programm. Näheres erfahren Sie bei Torstein K. Garmo unter Telefon +47 61212547 oder bei Torunn Kjøk über E-Mail: tkjok@fjellnett.no
23.05.2005

Ibsen und Hamsun Tage in Grimstad:
Die nächsten Ibsen und Hamsun Tage in Grimstad finden von 11.-14. August 2005 statt. Wie immer wird dieser Festival zu Ehren der beiden größten Dichter Norwegens in einer Zusammenarbeit zwischen der Ibsen Gesellschaft und der Hamsun Gesellschaft, Sektion Grimstad veranstaltet und wie immer erwartet uns ein großes kulturelles Angebot. Sehen Sie das Programm hier: Programm und lesen Sie den Pressebericht hier: Pressemitteilung.
26.05.2005

Hamsun Tage in Mailand, Italien:
Das Programm liegt noch nicht in alle Einzelheiten fertig, aber von 17.- 19. November 2005 finden in Mailand die Hamsun Tage statt.
Quelle: Nordsalten 29.04.2005

Hamsun Film: “Hamsun in Caucasus" ist der Titel eines drama-dokumentarischen Films, die jetzt von georgischen Filmemachern aufgenommen wird. Der Film basiert auf Hamsuns "Im Märchenland". Regisseurin und Authorin ist die Vorsitzende der Hamsun Gesellschaft in Kaukasien Olga Zhgenti. Sie ist nicht unbekannt mit dem Medium Film, da ihr Vater Suliko Zhgenti (1925-2000) der bekannte Manuskriptauthor zu mehr als 20 Filme war. Gefilmt wird in Georgien, Azerbaijan und in Hamarøy, Norwegen. Ein Interview ist auch mit Hamsuns Enkel Leif Hamsun für den Film aufgezeichnet worden. Der Film wird bald in Tiflis Premiere haben.
28.11.2004

Die nächsten Hamsun Veranstaltungen: Die nächsten Dichter Tage in Lom sind für August 2005 geplant, die Hamsun- und Ibsen Tage in Grimstad (diesmal mit Schwerpunkt Hamsun) sind für 11-13 August 2005 geplant und die nächsten Hamsun Tage in Hamarøy finden im August 2006 statt.
30.10.2004

Karl Erik Harr stellt wieder in Deutschland aus.
Karl Erik Harr, einer der besten Hamsun Illustratoren und einer der bekanntesten zeitgenössischen Malern Norwegens überhaupt, stellt zum ersten Mal seit 1991 wieder in Deutschland aus. "Bilder aus dem Norden" heißt die Ausstellung in Olaf-Gulbransson-Museum in bayrischen Tegernsee, die am 14. März 2004 vom Norwegens Botschafter in Deutschland Bjørn Tore Godal geöffnet wird. Die Ausstellung mit Gemälde aus Nordnorwegen und Illustrationen zu Hamsuns Bücher läuft bis 9. Mai 2004. Mehr Information erhalten Sie beim Olaf-Gulbransson-Museum für Graphik & Karikatur, Tegernsee. Tel: (08022) 3338 und im Internet unter:
http://www.olaf-gulbransson-museum.de/
16.02.2004

Neue Musikbibliographie vertonter Hamsun-Gedichte.
Der Musikwissenschaftler Cand.philol. Ivar Roger Hansen hat ein schönes und interessantes Buch geschrieben: "Der synger i mig en Tone. En bibliografi over musikk knyttet til Knut Hamsuns diktning" (In mir singt eine Note. Eine Bibliographie über Musik mit Bezug auf den Werken Knut Hamsuns). Laut Vorwort das Ergebnis 10 Jahre mehr oder weniger intenser Arbeit. Eine beeindruckende Arbeit, die man alle Hamsun Liebhaber wärmstens empfehlen kann. Zu kaufen beim Nationalbibliothek in Mo i Rana.
20.12.2003

Hamsun als Pantomime.
Beim diesjährigen Mimenfestival in Dresden zeigte das Polnische "Pantomimentheater Wroclaw" seine Adaption von Hamsuns Hunger. Die Gruppe (und Hamsuns Werk) bekam großartige Kritiken: "....Die Wroclawer Truppe entführt ihre Zuschauer dabei auf einen wahren Höllentrip. Die Hauptfigur (Jozef Markocki) lässt alle Nuancen des Lebens ganz unten erleben und spart dabei nicht die extremste Situation aus. Sehr wenig Hoffnung, aber tiefste Verzweiflung kann der Zuschauer erleben. Gespielt wird in einem stets diffusen Licht und mit den Requisiten der Armut; Lattengestelle, angedeutete Katen, zerlumpte Kleidung. Manchmal möchte man einfach nur wegschauen. Das eindringliche Spiel der sechs Pantomimen aber lässt dazu keine Gelegenheit. Eine starke Leistung". Was für eine Idee, dieses Theatererlebnis hätte ich auch gerne gehabt.
Aus: Dresdner Neuste Nachrichten Online 10.11.2003.

Die Hamsun Gesellschaft in Lom übernimmt Hamsuns Elternhaus.
Endlich ist es so weit: Mitte Oktober übernahm die Hamsun Gesellschaft das Hamsun stugu in Garmo (Nahe Lom, Mittelnorwegen). Dies wurde gefeiert mit eine Zusammenkunft in Garmo Gemeindehaus mit Gästen und Gratulanten und auch mit Ingar Sletten Kolloen, der aus seiner neue Hamsun Biografie lies. Die Gastgeberin Torunn Kjøk und der Vorsitzender der Hamsun Gesellschaft in Lom Per Eilif Nyrnæs nahm mit Freude die große Verantwortung auf, die es ist dieses Haus zu warten und betrieben. Diese Initiative verdient große Unterstützung von der ganzen Region und wir wünschen viel Erfolg dabei.
08.11.03

Ingar Sletten Kolloens große Hamsun Biografie "Svermeren" (Der Schwärmer): Endlich ist er da!
Ein schönes Gefühl dieses Buch in der Hand zu haben, etwa 500 Seiten und illustriert. Ja, ich befand mich ja selbstverständlich im Zentrum des Geschehens in Oslo am 4 September, ein unglaubliches Erlebnis diese ganze Medien Aufmerksamkeit um Kolloen und Hamsun aus nächster Nähe zu erleben.
Ich war gespannt was die Kritiker sagen wollten, aber es gab fast ausschließlich sehr positive Rezensionen. Hier ein Paar Beispiele:
Dag Solstad in Dagsavisen: "Es wurde ein Buch, das mir mehr Einsicht in Knut Hamsun gab, als ich je hatte".
Yngvar Ustedt in VG: "Das Buch ist großartig, sehr solide und liest sich leicht. Ein Hammer. Viel Neues bringt es auch... Aber zuerst ist es eine Hommage an den Dichter selbst. Die Erzählung des Autors über Knut Hamsuns Leben ist faszinierend fesselnd und gehört gelesen. Es gibt Einsicht ins Leben unsere großen Dichters. Ja, in jedes Leben, nicht am Wenigsten - ins Leben des Lesers. Die größte Biografie in der norwegischen Geschichte ist es nicht geworden. Es wird es aber wenn der zweite und letzte Teil in 2004 erscheint.
Der Biografie erscheint auch als Haupttitel in Norwegens 2 größten Bücher Clubs: Nye Bøker und Dagens Bøker.
Kolloen hat einzigartiges Material zu Verfügung gehabt u.a. das neulich entdeckte privates Archiv von Knut und Marie Hamsun mit Material zurück bis in den 1890`er Jahren.
Die Arbeit an diese Biografie begann in 1999 und wurde als ein Projekt organisiert mit renommierten Hamsun Forschern wie Lars Frode Larsen und Harald Næss sowie dem Psychiater Sigmund Karterud und dem Dichters Enkel Leif Hamsun als Mitarbeiter.
Es ist das umfassendste Biografie Projekt in Norwegen. Das Verlagshaus Gyldendal präsentierte das Projekt auf der Londoner Büchermesse im Frühling und erhielt immenses Interesse aus Verlagshäuser in einer Reihe von Ländern. Ja, die Hamsun Interesse blüht.
Aber was die professionellen Kritiker schreiben ist eines, was normalen Leser meinen was anderes. Ich bekomme mehr und mehr Emails mit Wörter, Gefühle, Ansichten und Meinungen zu Kolloens Buch. Hier sind einige Beispiele: Ausgezeichnete Lektüre, interessant, geschrieben von einem Kolloen in Höchstform, schwierig beiseite zu legen, nach diesem Buch verstehe ich Hamsun viel besser, man sieht dass Kolloen Hamsun mag, Hamsun ist ein lebendiger Mensch vor meinen Augen geworden. Einige monieren den Medienrummel, hoffen aber dass es letzt endlich einen positiven Effekt haben wird auf das Lesen von Hamsuns wunderbare Bücher.
Dass das Buch mit Sehnsucht erwartet wurde, sieht man aus folgende amüsante Bericht von Trond Ødegården, den ich mit seiner Erlaubnis bringe:
Das Buch wurde offiziell veröffentlicht gestern. Donnerstag, 4. September. Mittwoch, bevor ich zu Arbeit ging - ich begann 14.oo Uhr die ganze Woche - ging ich in ein Einkaufszentrum am Stadtrand von Oslo. Da war auch eine Buchhandlung, und unter den Regalen in Stapeln am Boden lagen Ingar Sletten Kolloens "Svermeren". Ich nahm den Ersten. Ich blätterte. Ich laß etwas. Und dann ging ich zur Kasse und legte es vor dem Verkäufer, der aufs Entschiedenste erklärte dass das Buch erst Morgen zu kaufen war. Dann fühlte ich wie die Muskeln in meinem Kinn sich zusammen zog und ich fühlte wie in meiner Seele Identitäten sich wechselten und mein Name wurde Johan Nilsen Nagel, und ich sagte mit zusammen gebissenen Zähnen: Ich muß dieses Buch haben und ich will dafür bezahlen. Wenn Du es mir nicht verkaufst, dann renne ich aus dem Laden mit dem Buch. Der Verkäufer sah wohl eine gewisse Desperation in meinem Antlitz, und er schüttelte den Kopf als er den Preis eintippte. Ich verließ das Einkaufszentrum als ein glücklicher Mann und lächelte als ich mich ins Auto setzte wundernd dass meine Kleider grau waren statt gelb. Ich bin jetzt halbwegs durch den "Svermeren" und bei jedem Besuch aufs Badezimmer stelle ich fest, dass ich versoffen aussieht!
05.09.03

Hamsun Gedichte veröffentlicht 51 Jahre nach seinem Tode:
"En Fløjte lød i mit Blod" (Eine Flöte klingt in meinem Blut) ist so was Ungewöhnliches wie ein neues Buch von Knut Hamsun.
"´Det vilde kor´ (Dem wilden Chor) fehlt Süße, ja all so viel Anderes auch", beklagt Knut Hamsun seinem einzigen Band Gedichte. Er sagte Freunden: "Ich bin kein Lyriker auf Vers". Er schrieb dem Autor Carl Dumreicher: "Das Einzige was ich seit Jahren mit Freude dichte sind Verse. Dramen sind mir zuwider. Der Vers ist mir am Liebsten"
Der Hamsun Forscher Lars Frode Larsen hat eine Reihe mehr oder wenige lyrische Werke aus Hamsuns Hand gesammelt und editiert. In dieser Sammlung befindet sich Gedichte, die noch nie veröffentlicht waren und Andere, die nur in Auszügen zu lesen waren. Wie eine Zeitung in seiner Rezension schrieb: "meist Kuriositäten aber auch das eine oder andere bebende Gedicht". Man spürt Hamsuns nähe, wenn man diesen Band hält. Eine Perle in jeder Hamsun Sammlung.
15.08.03

Neue Bücher über Hamsun:
Ståle Dingstad: Hamsuns Strategier. Realisme, humor og kynisme. 2003 Gyldendal. Das Buch ist eine Bearbeitung von Dingstads Dissertation am Osloer Universität.
Atle Skaftun: Knut Hamsuns dialogiske realisme. 2003 Unipub forlag. Das Buch ist eine Studie über Børn av tiden, Nabobyen sowie Paa gengrodde stier und ist hauptsächlich identisch mit Skaftuns Dissertation am Universität von Tromsø.

Oslo:
Seit 14. Juni 2003 schmückt eine Plakette das Haus Theresesgade 49, wo Hamsun vom 1902-04 lebte und wo seine Tochter Victoria geboren wurde. Es ist das erste offizielle Denkmal, das in der norwegische Hauptstadt errichtet ist.

Nordnorwegische Kritiken von Knut Hamsuns Werke 1912 - 1959.
Nils Aagaard-Nilsen aus Svolvær had den guten Einfall gehabt einen Übersicht zu erstellen, wo und von wem Kritiken von Hamsuns Werke erscheinen sind in Nordnorwegen. Ein Buch, den ich am wärmsten allen Hamsun Interessierten empfehlen kann. Die Auflage ist nur 300 Exemplare. Der Autor schließt seinem Buch mit der Frage: "Was übrigbleibt ist die Frage, warum Hamsuns 90er Dichtung nicht in den nordnorwegischen Medien besprochen wurde." Ja, ist es nicht ein Rätzel, dass die erste Kritik aus dem Jahre 1912 stammt, wenn man bedenkt wie viel nordnorwegischer Natur in Hamsuns Dichtung damals vorhanden war?
Das Buch kann direkt bei Nils Aagaard-Nilsen bestellt werden. E-Mail:
nilsa-n@online.no
Übrigens hat Nils Aagaard-Nilsen schon 1993 ein hervorragendes Buch geschrieben "Knut Hamsun -fra norsk til nordnorsk forfatter".

Letzter Teil von Lars Frode Larsens große Hamsun-Biografie erschienen
Der Forscher Lars Frode Larsen hat jetzt den dritten und letzten Teil seiner "MammutBiografie" Knut Hamsuns fertiggestellt. Der Band behandelt die Zeit von 1891 bis 1893 und heißt "Der Ausländer des Daseins. Hamsuns am Durchbruch". Genau wie im ersten Teil "Der junge Hamsun" und zwieten Teil "Der Radikaler" werden, mit großer Sorgfalt und gut dokumentiert, viele Mythen um Hamsun entschleiert. Wenn man Hamsun liebt sind diese Bücher ein wahres Vergnügen. Die Kritik des ersten Teils "Der junge Hamsun" schloß mit den Worten: "Die Wartezeit bis zum Erscheinen des zweiten Teils wird kaum zu ertragen sein." Kann man es besser formulieren!!!

Neue Hamsun Biographie.
Nur ein Jahr nachdem Ingar Sletten Kolloen den ersten Band seiner Hamsun Biographie beim Verlag Gyldendal veröffentlichte, folgt nun der Verlag Aschehoug mit einer literarische Biographie. Diese Biographie mit beabsichtigtem Termin etwa Herbst ist von Jørgen Haugan (62) seit 1992 Lektor in Norwegisch an der Universität von Kopenhagen geschrieben. Der vorläufige Titel lautet: "Knut Hamsun. Modernist und Nazist". Es soll ein umfassendes Werk von 500 Seiten werden. (Stavanger Aftenblad 10.01.04)
Aus:
Knut Hamsun Gesellschaft 16.02.2004

Die nächsten Hamsun Tage auf Hamarøy finden von 30 Juli-8 August 2004 statt. Es lohnt sich wirklich der Sommerurlaub mit diesen Hamsun Tagen in Nordnorwegen zu verbinden. Ein Feuerwerk von Natur, Kultur und Inspiration bei Theateraufführungen, Kunstausstellungen, Konzerte usw.. Es ist wieder Hamarøy gelungen nationale und internationale Künstler zu verpflichten. Es ist unmöglich alle Namen aufzulisten, man wird erschöpft nur beim lesen des Programms. Ein Tag für Tag Programm finden Sie hier Hamsun-Tage 2004
Das Literaturseminar der Hamsun Gesellschaft,
Dreh-und-Angel Punkt der Hamsun Tage findet vom 4.-6. August statt, wie immer in der Hamarøy Halle, und trägt in diesem Jahr den Titel "Hamsuns Frauen". Es wird wirklich ein spannendes Programm geboten mit norwegischen und internationalen Hamsun Experten von Ingar Sletten Kolloen über Robert Ferguson bis zum Gil de Carvalho aus Portugal und mit einem Tema worüber sich trefflich streiten lässt!
Sehen Sie das ganze Programm und Anmeldeformular:
LiteraturSeminar2004

Ibsen & Hamsun Tage 12 - 15 august 2004.
Die zwei größten unserer Dichter haben ihre "dager" in Grimstad, Südnorwegen wo Lesungen, Vorträge und Theater Focus auf den Dichtern und deren Werken setzen. Das Programm finden Sie im Kulturkalender Grimstads unter den Terminen 12.-15.August bei http://www.grimstad.net/kulturkalender/ .
Veranstalter: Ibseniana und Hamsun-selskapet in Grimstad.

Neues zu Knut Hamsun:
"Dass ein toter Schriftsteller in unseren Tagen lebt, zeigt sich daran, dass er nicht nur gelesen wird, sondern auch daran, dass er nach wie vor oder vielleicht mehr als je zuvor Gegenstand literaturwissenschaftlicher Beschäftigung ist." kann man lesen in einer Neuerscheinung mit dem Neuesten innerhalb der Hamsun Forschung mit Beiträgen von Heiko Uecker, Walter Baumgartner, Thomas Fecher-Smarsly, Erik Bjerk Hagen, Birgitta Holm, Benedikt Jager, Jørgen Lorentzen und Tone Selboe. (Heiko Uecker (Hrsg.): Neues zu Knut Hamsun, Lang, Frankfurt am Main, 2002 - Texte und Untersuchungen zur Germanistik und Skandinavistik; Bd.51).

Neue Bücher während den Hamsun Tagen auf Hamarøy vorgestellt.
Christian Schlüter und Sigmund Karterud (Psychologe und Psychiater) haben ein Buch mit dem Titel "Selvets mysterier" (Pax Forlag, Oslo 2002) geschrieben. Nach einer Einleitung über Hamsuns Modernismus und Erklärung zentraler psychologishe Begriffe wird Nagel aus Mysterien unter Anwendung modernster psychologischen Theorien analysiert.
Øystein Rottems neuestes Buch "Hamsun og fantasiens triumf" (Gyldendal Norsk Forlag, Oslo 2002) beinhalltet eine Reihe früher publizierten aber jetzt überarbeiteten Artikeln über Hamsuns Verfasserschaft in filosofischer Zusammenhang sowie Hamsuns Reaktionen auf die moderne Gesellschaftsentwicklung dokumentiert durch Analysen einer Reihe von Hamsuns Werke.
Speziell für die Hamsun Tage 2002 gab das Verlagshaus Gyldendal eine Auswahl von Hamsuns Novellen unter dem Titel "Sanger til klart veir" aus.

Neue Adresse für die Hamsun Tage auf Hamarøy.
http://www.knuthamsun.no

Hamsun-Neuerscheinung in Deutschland
Das Neueste, was man bei den Buchhändlern über Hamsun finden kann, ist ein kleines Buch von Wilhelm Friese. Titel: "Knut Hamsun und Halldor Kiljan Laxness, Anmerkungen zu Werken und Wirkung", erschienen 2002.
Mit vor Freude klopfendem Hezen wurde es in meine Sammlung aufgenommen.

Harstad:
Eine Plakette zur Hamsuns Ehre ist am Marktplatz in Harstad Juni 2002 enthüllt geworden. Obwohl das ursprüngliche Haus nicht mehr existiert ließt man am neuen Gebäude: "Hier wohnte Knut Hamsun als er an dem Buch "Die Stadt Segelfoss" in 1915 schrieb". Eine noble Huldigung an den großen Dichter. Und wo findet man noch Plaketten zu Hamsun? In Paris, wo er 1884-85 die Arbeit an Pan anfing; in Tiflis, wo er während seine große Rundreise 1899 übernachtete und worüber er später in "Im Märchenland" berichtete sowie in Lillesand, wo er 1890 ankam und die Idee zum Roman "Mysterien" erarbeitete.

Knut-Hamsun-Flughafen?
Die Zeitung "Nordlys" berichtete am 27.02.2002, daß Studenten der Universität Tromsø eine Vereinigung namens "Die Landstreicher" gegründet haben. Die Studenten wollen einen unzeremoniellen, literarischen Treffpunkt für Hamsun-Interessierte schaffen. Als erste Aktion haben die Studenten die Umtaufen des Flughafens Tromsø in "Knut-Hamsun-Flughafen" geplant; sie gaben jedoch zu, daß dies nicht ganz so ernst gemeint, sondern mehr als Anspielung auf frühere Debatten, in denen es um Statuen und Straßennamen ging, aufzufassen sei.
Die Studenten, die aus ihrer Vereinigung auf keinen Fall einen "sich selbst feiernden, exklusiven Club für wenige Insider" machen möchten, wollen viel lieber in Sachen Ironie und Doppeldeutigkeit in Hamsuns Fußstapfen treten und verstehen sich nicht als Konkurenz zur Hamsun-Gesellschaft oder ähnlichen Vereinigungen.
Eine erfrischende Initiative, wie ich meine!

Grimstad
Am 19.02.2002 wurde an der Wand von Grefstads jernvarehandel ein Briefkasten historischen Stils eingeweiht. Der Vorsitzende der Hamsun-Gesellschaft in Grimstad, Ola Veigaard, gab von dort eine Postkarte an Knut Hamsuns Enkeltochter, Viktoria Hamsun, auf Nørholm auf. Außerdem wurde ein Pfad angelegt, der vom Krankenhaus zu diesem Briefkasten führt. Der Pfad soll an jene Route erinnern, der Hamsun während seiner Internierung folgte und die er in seinem Roman "Auf überwachsenen Pfaden" beschrieb.

Kopenhagen
Am 19.02.2002 am Haus Nr. 18 der St. Hansgade in Kopenhagen ist eine Plakette angebracht worden. In einem Zimmer im Dachgeschoß dieses Hauses schrieb im Jahre 1888 ein junger, relativ unbekannter Schriftsteller an einem Manuskript mit dem Titel "Hunger".

Regie aus dem Jenseits?
Was liest man nicht alles in der Zeitung?! "22.50. 'Pan'. Dänisches Drama von 1995. Mitwirkende: Lasse Kolrud, Sofie Gråbøll und Anneke von der Lippe. Regie: Knut Hamsun."
(Quelle: Politiken)

Knut-Hamsun-Schule
Die Hamarøy videregående skole wird ihren Namen am 11. April 2002 in Knut Hamsun videregående skole Joarkkaskåvllå ändern. Eine gute Nachricht.

Zukunftspläne
Grimstad plant die Einrichtung eines Hamsun-Museums in dem früheren Gerichtssaal, in welchem Hamsun verurteilt wurde. Noch ist dieser Saal ein Teil der Bibliothek Grimstads.
In Oslo diskutiert man über ein Hamsun-Haus .
Auf Hamarøy ist man mit dem Hamsun-Center gut vorangekommen. Man kann gespannt sein, wann es fertiggestellt ist.

In 100 Jahren ist Alles vergessen?
So schrieb Hamsun schmissig, aber ganz sicher wusste er das es nicht stimmen würde. Wieder debattiert man aufstellungen von Büsten und benennen von Straßen nach ihm.

Die Irrtümer der Denker
Hamsun ist und bleibt auch in Deutschland aktuell. Im "Spiegel" erschien ein dreiseitiger Artikel über das Verhältnis der Philosophen und Literaten zum Nationalsozialismus. Als Literaten wurden Knut Hamsun und Ezra Pound genannt. Der Verfasser des Artikels, Vittorio Hösle, ein Philosophieprofessor, zu dessen Hauptfachgebieten die "Ethik im technischen Zeitalter" gezählt wird, schreibt dort: "Freilich ist literarische Größe auch kein Entschuldigungsgrund für Fehler der Urteilskraft oder gar für Verbrechen, und daher gab es nach 1945 keinen Anlaß, die Intellektuellen besser zu behandeln als andere Kollaborateure."
Der überwiegende Teil des Artikels setzt sich jedoch mit den Philosophen Gehlen, Schmitt und Heidegger auseinander und es ist fraglich, ob es sehr klug war, Hamsun und Pound in diesem Artikel überhaupt zu nennen.
(Der Spiegel 29/2001)

Hamsun als Dramatiker
Das Schaffen Knut Hamsuns als Dramatiker ist in Vergessenheit geraten. Das meint Oddbjørn Johannessen, Amanuensis beim Institut for Nordisk og Mediefag in Høgskolen i Agder (Norwegen). Deshalb möchte er versuchen, im Rahmen eines Forschungsprojektes zu ergründen, warum Hamsuns Stücke übersehen werden.
(Nachricht in der Zeitung "Fædrelandsvennen" 08.06.2001)

Fragen zu Hamsun?
Tägliche Leiterin des Hamsun Gesellschaft ist
Helga Wiik in Hamarøy Kommune, Norwegen. Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht Fr.Wiik zu kontaktieren.

Sie finden AcrobatReader hier:


© Kirsten Hedvig Rasmussen www.hamsun.at